Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Alltours rechnet trotz Türkei-Turbulenzen mit mehr Gewinn

Tourismus Alltours rechnet trotz Türkei-Turbulenzen mit mehr Gewinn

Trotz der drastischen Buchungsrückgänge in wichtigen Urlaubsregionen wie der Türkei und Ägypten rechnet der Reiseveranstalter Alltours im laufenden Geschäftsjahr mit mehr Gewinn.

Voriger Artikel
China warnt vor "Handelskrieg"
Nächster Artikel
Mögliche Euro-Kandidaten erfüllen Beitrittskriterien nicht

Buchungen in Bulgarien, Griechenland, der Karibik und in Südostasien haben aufgrund der Ängste vor Unruhen im Nahen Osten deutlich zugelegt.

Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv

Düsseldorf. Der Reiseveranstalter profitiere dabei vor allem von der eigenen Hotelkette allsun-Hotels in Spanien, berichtete Alltours-Chef Willi Verhuven. Sie gehöre zu den Gewinnern der Verlagerung der Urlaubsströme nach den jüngsten Terroranschlägen. Alle 28 allsun-Hotels seien bis zum Saisonende überdurchschnittlich gut gebucht und wiesen aufgrund des Spanien-Booms eine besonders hohe Profitabilität aus.

Nicht nur Spanien profitiert von den Ängsten der Touristen vor Unruhen und weiteren Terroranschlägen im Nahen Osten. Auch die Buchungen in Bulgarien, Griechenland, der Karibik und in Südostasien hätten deutlich zugelegt, berichtete Verhuven. Dies gleiche den Rückgang in Ägypten, Tunesien und der Türkei zum größten Teil aus.

Ganz aufgegeben hat Alltours die Saison dort aber noch nicht. "Wir rechnen damit, dass sich in diesen Ländern die Buchungsentwicklung aufgrund eines preisaggressiven Kurzfristgeschäfts verbessern wird", sagte Verhuven. Voraussetzung dafür sei aber, dass die Lage dort ruhig bleibe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 205,60 +1,61%
SIEMENS 127,24 +1,31%
MERCK 105,51 +1,31%
DAIMLER 69,38 -3,88%
DT. BANK 15,98 -1,11%
DT. TELEKOM 16,21 -0,93%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zus... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr