Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Wirtschaft
Werksschließungen in Ostdeutschland
Siemens will im Zuge seines Konzernumbaus weltweit 69000 Stellen streichen.

Der Elektrokonzern Siemens will weltweit 6900 Arbeitsplätze streichen, die Hälfte davon in Deutschland. Mehrere hiesige Standorte sind von der Umstrukturierung betroffen.

mehr
Bildung und Arbeitsmarkt
Laut Statistischem Bundesamt gibt es nach wie vor Nachteile für Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt und in der Bildung.

Trotz mancher Fortschritte sind Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt weiterhin benachteiligt und stärker von Armut bedroht. Das teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

mehr
Sparprogramm
Siemens plant weiteren Jobabbau: Wer muss seinen Hut nehmen?

Siemens startet sein nächstes Sparprogramm. Nun stellt sich die Frage: Welche Werke und wie viele Beschäftigte trifft es dieses Mal? Am Donnerstag will das Management über seine Pläne informieren. Erwartet werden die drastischsten Kürzungen seit Jahren.

mehr
Steuererklärung
Die Steuererklärung – auf Papier ein lästiges Angehen, inzwischen gibt es jedoch viele Steuerprogramme, die das Ausfüllen sehr erleichtern.

Wohl kaum jemand macht gerne seine Steuererklärung: Formulare ausfüllen und Belege sammeln ist mühsam, vor allem aber gibt es einige Feinheiten, die man beachten sollte. Wer für das Steuerjahr 2017 Geld sparen willen, sollte jetzt einige Punkte beachten.

mehr
Fliegen wird teurer
Flugzeuge der insolventen Air Berlin stehen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld auf dem Boden.

Vor allem auf innerdeutschen Flügen sind nach der Insolvenz von Air Berlin die Ticketpreise gestiegen. Mehr Konkurrenz und damit auch wieder sinkende Preise sind wohl erst 2018 wieder zu erwarten.

mehr
Auto
Umweltaktivisten in Berlin: Protest gegen Diesel-Autos

Diesel-Gipfel Teil zwei: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Spitzenvertreter der Kommunen Ende November erneut ins Kanzleramt geladen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

mehr
Deutsche Autokonzerne
Kinderarbeit ist im Kongo ein weit verbreitetes Problem. Bereits mit sieben Jahren arbeiten sie in den Kobaltminen.

Amnesty International wirft den Unternehmen vor, nicht genug gegen die Ausbeutung von Kindern als Arbeitskräfte im Kongo zu tun. Neben Volkswagen, Daimler und BMW gelten die Vorwürfe auch Technikfirmen wie Apple, Sony und Samsung.

mehr
Luftfahrt-Messe in Dubai

Es ist der größte Auftrag, den ein einzelner Flugzeughersteller jemals bekam. Der US-Investor Indigo Partners hat bei Airbus Flugzeuge zum Listenpreis von umgerechnet 42,2 Milliarden Euro bestellt. Es handelt sich um 430 Mittelstreckenmaschinen der A320neo-Serie.

mehr
Überhöhte Zahlungen

Neben den zahlreichen Verfahren wegen der Abgasaffäre gibt es bei VW eine weitere juristische Baustelle. Das Unternehmen soll zu hohe Zahlungen an Betriebsräte genehmigt haben, Staatsanwälte prüfen den Fall seit längerem.

mehr
Im Test
Auch die Grabpflege muss möglicherweise bezahlt werden.

Teuer erkauft oder eine sinnvolle Vorsorgeleistung? Es kommt auf das Alter an, meinen Experten.

mehr
Medienberichte
Steht nach übereinstimmenden Berichten vor dem Aus: Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.

Die Sparkassen haben nach Informationen der „FAZ“ die Weichen für eine Lösung der Führungskrise um ihren umstrittenen Präsidenten Georg Fahrenschon gestellt. Demnach wolle man Fahrenschon dazu bewegen, seine Tätigkeit bis zum Ende seiner Amtszeit im Mai 2018 ruhen zu lassen.

mehr
Ab Januar 2018
Der Rentenbeitrag soll im kommenden Jahr auf 18,6 Prozent sinken.

Der Beitrag für die gesetzliche Rente soll ab 2018 lauf 18,6 Prozent sinken. Das teilte der Vorstandsvorsitzende der Rentenversicherung, Alexander Gunkel, am Dienstag mit. Für die positive Entwicklung sind zwei Faktoren ausschlaggebend.

mehr

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,14 +3,79%
LUFTHANSA 28,39 +1,11%
BEIERSDORF 96,99 +0,74%
MERCK 89,95 -0,66%
FRESENIUS... 63,08 -0,65%
DT. TELEKOM 14,93 -0,64%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
BlackRock Global F AF 103,05%

mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr