Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Wolken, Regen, Wind ...

Wetter Wolken, Regen, Wind ...

Heute überwiegt starke, im Norden auch mal aufgelockerte Bewölkung und zeitweise fällt Regen, Richtung Küste auch teils gewittrige Schauer. Im Bergland fällt ab 500 m anfangs Schnee, später steigt die Schneefallgrenze bis in die Kammlagen an.

Voriger Artikel
Sturm und Regen, Schnee und Matsch
Nächster Artikel
Der Winter beginnt zu warm

Ein Radfahrer fährt im Gegenlicht der Sonne eine Rheinbrücke herunter.

Quelle: Friso Gentsch

Offenbach. Es weht ein kräftiger Südwestwind mit Sturmböen im Nordwesten und an der Ostsee sowie im Bergland, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. An der Nordsee und auf einigen Berggipfeln gibt es gegen Abend Orkanböen.

In der Nacht zum Montag fällt aus überwiegend dichter Bewölkung zeitweise Regen, nur in einigen Hochlagen schneit es noch. Die Temperatur geht auf 9 bis 2 Grad zurück. Der Südwestwind weht mäßig bis frisch, mit starken bis stürmischen Böen. An der Küste und im Bergland sind schwere Sturmböen und in der ersten Nachthälfte auchNachthälfte Orkanböen möglich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschlandwetter
Wetterlexikon