Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wechselnd wolkig mit teils längeren sonnigen Abschnitten

Wetter Wechselnd wolkig mit teils längeren sonnigen Abschnitten

Heute ist es in Richtung Osten und Süden zunächst noch wechselnd wolkig mit teils längeren sonnigen Abschnitten. Abgesehen von ein paar Schneeflocken im Mittelgebirgsraum bleibt es trocken.

Voriger Artikel
Das Winterwetter geht weiter
Nächster Artikel
Meist bewölkt und neblig

Rheinufer in Köln: Der Winter gab nur ein kurzes Gastspiel - es bleibt meist trocken.

Quelle: Marius Becker

Offenbach. Im Nordwesten und Westen breiten sich hingegen dichte Wolken aus, die sich im Tagesverlauf noch etwas weiter landeinwärts ausweiten und neue Niederschläge bringen. Anfangs fällt Schnee, der von Nordwesten her zunehmend in Schneeregen oder Regen übergeht, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Die Höchsttemperatur liegt zwischen etwa 0 und 6 Grad, mit den höchsten Werten im Nordwesten. Im Bergland gibt es leichten Dauerfrost. Der südliche Wind weht im Süden schwach, sonst mäßig, im Norden teils auch frisch mit starken bis stürmischen Böen an der See und in hohen Mittelgebirgslagen. An der Nordsee können später Sturmböen auftreten.

In der Nacht zum Mittwoch weiten sich die Niederschläge weiter

 

südostwärts aus und überdecken gegen Morgen nahezu das ganze Land.

 

Dabei kann anfangs bis in tiefe Lagen Schnee fallen, wobei die

 

Schneefallgrenze rasch auf über 400 Meter ansteigt.

Lediglich in Ostsachsen sowie im äußersten Südosten Bayerns bleibt es noch meist trocken. Dort ist es anfangs teils auch noch aufgelockert bewölkt. Im Norden und Westen liegen die Tiefstwerte zwischen 4 und 0 Grad. Sonst muss bei 0 bis -5 Grad, im höheren Bergland bis -8 Grad mit leichtem bis mäßigem Frost und Glätte gerechnet werden. Der Wind weht vor allem im Bergland und an der See in Böen stark bis stürmisch aus Süd bis Südwest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschlandwetter
Wetterlexikon