Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Tief "Myrna" bringt Wolken und Regen

Wetter Tief "Myrna" bringt Wolken und Regen

Mit dem Frühling war's das erstmal. In den nächsten Tagen dominieren Wolken über Deutschland. Heute Nachmittag gibt es von Ostholstein bis zum Saarland teils länger anhaltenden Regen.

Voriger Artikel
Vielerorts bleibt es frühlingshaft
Nächster Artikel
Auf und Ab im April: Auf Abkühlung folgt mildes Wochenende

Warm aber grau: Spaziergänger am Ufer des Bodensees.

Quelle: Felix Kästle

Offenbach. n. Sonst ist es wolkig mit Aufheiterungen und vereinzelten Schauern. Von der Lausitz bis nach Bayern ist es am längsten heiter und meist noch trocken, erst zum Abend sind dort einzelne Gewitter möglich.

Die Höchsttemperaturen erreichen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Westen und Norden Werte zwischen 13 und 18 Grad. Sonst sind nochmal um 20 Grad, im Südosten Bayerns erneut bis 25 Grad möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig und dreht von Süd bis zum Abend auf West.

In der Nacht auf Mittwoch greifen die schauerartigen Regenfälle auch auf den Südosten über, dabei sind anfangs noch einzelne Gewitter möglich. Im Nordwesten, später auch in der Mitte, hören die Niederschläge auf und die Wolken lockern auf. Örtlich bildet sich dort Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 Grad in Niederbayern und 3 Grad in der Eifel. Der schwache bis mäßige, an der See auch frische Wind kommt aus West.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschlandwetter
Wetterlexikon