Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Widerstand in der Union gegen "Lebensleistungsrente"

Soziales Widerstand in der Union gegen "Lebensleistungsrente"

Die Koalitionspläne für eine "Lebensleistungsrente" für Menschen mit geringen Altersbezügen stoßen in der Union auf Widerstand. "Es kann nicht sein, dass wir Renten aufstocken, nur weil über einen langen Zeitraum hinweg niedrige Beiträge gezahlt worden sind", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Max Straubinger, der "Passauer Neuen Presse".

Voriger Artikel
Gesundheitsminister Gröhe: Kassenärzte genauer kontrollieren
Nächster Artikel
Fast 400 000 noch nicht entschiedene Asylanträge

Wenn die Rente trotz 40-jähriger Rentenbeiträge kaum ausreicht. Union und SPD hatten eine «solidarische Lebensleistungsrente» für Versicherte mit kleiner Rente vereinbart.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Berlin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr