Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wagenknecht: Gabriel für Linksbündnis in der Pflicht

Parteien Wagenknecht: Gabriel für Linksbündnis in der Pflicht

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat den SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel nach dessen Vorstoß für ein Linksbündnis zu einem gradlinigen Kurs für mehr soziale Gerechtigkeit aufgefordert.

Voriger Artikel
BKA-Chef warnt vor Gefahr neuer rechter Terrorzellen
Nächster Artikel
Jurist: Medienausschluss bei AfD-Parteitag verfassungswidrig

Sahra Wagenknecht fordert eine klare Haltung der in Umfragen stark abgesackten Sozialdemokraten.

Quelle: Peter Endig

Berlin. "Ich würde mich freuen, wenn Herr Gabriel das ernst meint und eine Koalition anstrebt, die sich die Wiederherstellung des Sozialstaats auf die Fahnen schreibt", sagte Wagenknecht dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Dann hat er uns als Partner."

Gabriel hatte am vergangenen Wochenende mit seinem Ruf nach einem Mitte-Links-Bündnis gegen das Erstarken der Rechten in Deutschland für Aufsehen gesorgt. Dies war parteiübergreifend als Signal für ein rot-rot-grünes Bündnis von SPD mit Linken und Grünen verstanden worden war. Gabriel erklärte daraufhin, darum sei es ihm nicht gegangen.

Wagenknecht forderte eine klare Haltung der in Umfragen stark abgesackten Sozialdemokraten. "Wenn die SPD aus ihrem 20-Prozent-Loch rauskommen will, sollte sie ihren Schlingerkurs beenden. Wenn sie nach links blinkt, muss sie auch nach links abbiegen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr