Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ministerpräsidentin Kraft: In NRW sind Flüchtlinge willkommen

Willkommenskultur Ministerpräsidentin Kraft: In NRW sind Flüchtlinge willkommen

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) glaubt in der Flüchtlingspolitik an den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "NRW hat im vergangenen Jahr 330 000 Flüchtlinge aufgenommen", sagte Kraft den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND).

Voriger Artikel
Fast 250 000 Anträge auf Rente mit 63 im vergangenen Jahr
Nächster Artikel
FDP-Chef Lindner liebäugelt mit Schwarz-Rot-Gelb

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD)

Quelle: dpa

Berlin. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) glaubt in der Flüchtlingspolitik an den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "NRW hat im vergangenen Jahr 330 000 Flüchtlinge aufgenommen", sagte Kraft den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). "Wir haben das hinbekommen."  In NRW werde auch weiterhin Willkommenskultur gepflegt. "Das Engagement der ehrenamtlichen Helfer ist weiter sehr groß."

Für das Umfragtief der SPD im Bund übernimmt Kraft Verantwortung. "Ich bin stellvertretende Parteivorsitzende der SPD. Ich bin mitverantwortlich für die Lage der Partei." Die SPD regiere aber sehr erfolgreich, sagte Kraft dem RND. "In 2017 werden wir für unsere neuen Konzepte für ein gerechtes Deutschland gewählt und bis dahin werden wir in den Umfragen sicher noch steigen."

RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr