Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Grüne wollen Bundestag über Äußerung von Umweltministerin Hendricks abstimmen lassen

Ausstieg aus der Kohle Grüne wollen Bundestag über Äußerung von Umweltministerin Hendricks abstimmen lassen

Die Grünen nehmen Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) beim Wort – sie wollen den Bundestag über die jüngsten Kohle-Ausstiegs-Äußerungen der Ministerin abstimmen lassen. Hendricks hatte jüngst für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung im Laufe der nächsten 25 Jahre plädiert.

Voriger Artikel
SPD will Unions-Pläne zum Asyl nicht mittragen
Nächster Artikel
Caffier will Rückkehr zur Einzelfallprüfung für syrische Flüchtlinge

Hendricks hatte jüngst für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung im Laufe der nächsten 25 Jahre plädiert.

Quelle: dpa

Berlin. Die Grünen nehmen Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) beim Wort – sie wollen den Bundestag am Donnerstag über die jüngsten Kohle-Ausstiegs-Äußerungen der Ministerin abstimmen lassen. Hendricks hatte jüngst für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung im Laufe der nächsten 25 Jahre plädiert – der Ausstiegsplan der Energiekonzerne sieht dagegen vor, dass die letzten deutschen Braunkohletagebaue und Braunkohlekraftwerke um das Jahr 2050 herum außer Betrieb gehen. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter begrüßt Hendricks‘ Vorschlag. „Gerade jetzt, inmitten der Pariser Klimakonferenz, brauchen wir ein klares Signal für einen echten Kohleausstieg“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

In ihrem Entschließungsantrag fordern die Grünen die Bundesregierung dazu auf, nach der UN-Klimakonferenz zu klären, wie Deutschland in den nächsten 25 Jahren aus der Kohleverstromung aussteigt. „In Paris fabuliert die Bundesregierung über Klimaschutz – und fädelt gleichzeitig in Deutschland nach der unsäglichen 1,6 Milliarden teuren Kohlereserve mit der Erneuerung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes einen weiteren schmutzigen Kohledeal zur Förderung alter Dreckschleudern ein“, sagte Hofreiter dem RND. „Unions- und SPD-Fraktion stehen vor einer Nagelprobe.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr