Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Grabkreuz mit falschem Geburtsjahr Westerwelles ausgetauscht

Parteien Grabkreuz mit falschem Geburtsjahr Westerwelles ausgetauscht

Auf dem Grabkreuz des ehemaligen Außenministers Guido Westerwelle war bei der Beisetzung am Samstag ein falsches Geburtsjahr aufgedruckt. "Nach einer Stunde ist uns der peinliche Schreibfehler aufgefallen.

Voriger Artikel
Maizière gegen Antiterrorzentrum der EU
Nächster Artikel
Maizière sieht EU-Türkei-Pakt als Modell auch für Nordafrika

Blumen und Kränze liegen nach der Beisetzung des ehemaligen Außenministers Guido Westerwelle auf dem Grab in Köln. Das Grabkreuz wurde fälschlicherweise mit einem falschen Geburtsdatum versehen.

Quelle: Henning Kaiser

Köln. "Nach einer Stunde ist uns der peinliche Schreibfehler aufgefallen. Wir haben ihn gleich korrigiert", sagte der Bestatter dem "Express". Der Chef sei selbst zum Friedhof gefahren, um das Kreuz auszutauschen, bestätigte das Bestattungsinstitut.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr