Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+
Brandanschläge auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern

Migration Brandanschläge auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern

Auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern in der Kleinstadt Premnitz in Brandenburg sind in der Nacht Brandanschläge verübt worden. Verletzt wurde niemand.

Auf den Balkonen der Erdgeschosswohnungen seien Möbel und andere Gegenstände in Brand gesetzt worden, bestätigte Polizeisprecher Heiko Schmidt einen Bericht der "Potsdamer Neuesten Nachrichten".

Voriger Artikel
Junge Union plant "Philipp-Mißfelder-Wald" in Israel
Nächster Artikel
Union plant Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige

Nicht zum ersten Mal wurde in Premnitz Feuer gelegt. Vor knapp zwei Jahren wurde ein Anschlag auf die ehemalige Förderschule verübt, die zu einer Sammelunterkunft für Asylbewerber ausgebaut werden sollte.

Quelle: Bernd Settnik/Archiv

Premnitz. "Die Bewohner konnten die Brände selbst löschen." Die Ermittlungen habe der Staatsschutz übernommen. "Wir haben zwar noch keine Hinweise auf eine fremdenfeindlichen Hintergrund, aber betroffen sind Wohnungen, in denen Asylbewerber leben", sagte Schmidt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr