Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ausländerbeauftragter fordert Ende der Blockade von Asylunterkünften

Nach Protesten vor Flüchtlingseinrichtungen Ausländerbeauftragter fordert Ende der Blockade von Asylunterkünften

Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth hat ein Ende der Blockaden von geplanten Asylunterkünften gefordert.

Quelle: Andre Kempner

Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth hat ein Ende der Blockaden von geplanten Asylunterkünften gefordert. „Wir müssen die Menschen, die jetzt hier sind, menschenwürdig unterbringen und ihnen vor dem Winter und damit unter hohem Zeitdruck ein Dach über dem Kopf schaffen“, erklärte der CDU-Politiker am Mittwoch in Dresden. Die von der kommunalen Ebene vorgesehenen Unterkünfte seien „nicht in Stein gemeißelt“.

Niemand sei gehindert, Alternativen vorzulegen. „Wer aber versucht, Gemeinschaftsunterkünfte in „seinem“ Stadtteil, „seiner“ Nachbarschaft um jeden Preis zu verhindern, handelt unsolidarisch, wenn nicht sogar rechtswidrig.“ In den vergangenen Tagen hatten Unterkunftsgegner in Chemnitz-Einsiedel und in Dresden-Übigau vor geplanten Asylbewerberheimen protestiert und diese zum Teil auch blockiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Übigau

Nach mehreren Wochen des Abwartens hat die Dresdner Polizei am Donnerstagmorgen die Blockade von Anwohnern vor der Turnhalle Thäterstraße in Übigau geräumt. Ein Großaufgebot der Polizei machte den Zugang zu der Halle frei. Nur wenig später trafen bereits die ersten Flüchtlinge ein.

mehr
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr