Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Politik
Russland-Affäre
Trumps Ex -Berater Steve Bannon stellt sich Fragen von Geheimdienstausschuss.

Die Ermittlungen des FBI in der Russland-Affäre laufen auf Hochtouren: Laut Medienberichten will Robert Mueller den ehemaligen Trump-Berater Steve Bannon vor eine Grand Jury laden. Ein Thema dürfte der entlassene FBI-Direktor Comey sein.

mehr
Angebot der EU-Kommission
Das britische Volk hat dafür gestimmt, die Europäische Union zu verlassen und das werden wir auch tun“, sagte ein Sprecher von Premier-Ministerin Theresa May.

Verkennt die EU-Kommission die Lage auf den britischen Inseln grundlegend? Das Angebot an die Briten, sie könnten einen Rückzieher vom Brexit machen, kontert die Regierung in London kühl: Das Abstimmungs-Ergebnis stehe nicht mehr zur Debatte.

mehr
Kampf gegen Plastikmüll
Ein Mann sammelt bei Accra (Ghana) nach verwertbarem Material am verschmutzten Korle Gono Strand.

„Wenn wir weiter so viel Plastik produzieren und wegwerfen wie bisher, schwimmt in einigen Jahrzehnten mehr Müll in den Meeren als Fische.“ Mit diesem dramatischen Appell hat die Brüsseler EU-Kommission am Dienstag in Straßburg ihre neue Strategie zu Vermeidung von Abfall vorgestellt.

mehr
SPD-Chef Schulz
SPD-Chef Martin Schulz.

SPD-Chef Martin Schulz hat die Kritik des CSU-Landesgruppenchefs Alexander Dobrindt scharf zurückgewiesen. „Wir wären alle gut beraten, den Verhandlungspartner nicht in dieser Weise zu attackieren“, sagte Schulz im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

mehr
Rumänien
Liviu Dragnea, Vorsitzender der rumänischen Sozialdemokraten, hat schon zwei Ministerpräsidenten seiner Partei verschlissen.

Er ist vorbestraft, will aber faktisch regieren: Liviu Dragnea, Vorsitzender der rumänischen Sozialdemokraten (PSD), hat dabei schon zwei Ministerpräsidenten verschlissen. Nun hofft er, dass es mit der bisher wenig erfahrenen EU-Parlamentarierin Viorica Dancila funktioniert.

mehr
Studie
Pflegenotstand in Deutschland: Die bisherigen Reformen haben die Situation der Pflegekräfte nicht verbessert.

Es fehlt an Personal. Deshalb ist die Situation in der Pflege nach wie vor sehr schwierig. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass sogar die Pflegekräfte selbst die Qualität ihrer Arbeit sehr kritisch bewerten. Aber das ist nicht das einzige Problem.

mehr
Rücktritt vom Austritt?
Donald Tusk bietet Theresa May wieder einen Platz am EU-Tisch an.

Mit einem einzigen Satz hat EU-Ratspräsident Donald Tusk die Gemeinschaft aus dem Winterschlaf geweckt: Sollten die Briten in der Union bleiben wollen, seien sie willkommen. Rechnet Brüssel ernsthaft mit dem Exit vom Brexit?

mehr
Reformen
Demonstrationen in Athen: Tausende protestierten gegen neue Reformen, die das griechische Parlament beschlossen hat.

Mit der Verabschiedung des jüngsten Spar- und Reformpakets hat Griechenland einen weiteren Schritt aus der Krise gemacht. Das Land ist auf dem richtigen Weg. Eine Analyse von unserem Korrespondenten in Athen.

mehr
Myanmar
Über 600.000 Rohingya flüchteten in den letzten Monaten von Myanmar nach Bangladesch.

Im Schicksal um die nach Bangladesch geflohene, muslimische Minderheit der Rohingya haben sich die südostasiatischen Staaten Myanmar und Bangladesch auf einen Rückkehrplan geeinigt. Die über 600.000 Rohingya sollen innerhalb von zwei Jahren nach Myanmar zurückkehren.

mehr
82,5 Millionen Einwohner
Vor allem die Zuwanderung ist dafür verantwortlich, dass mehr Menschen in Deutschland leben.

In Deutschland leben wieder mehr Menschen: Die Bevölkerungszahl stieg bis Ende 2016 auf rund 82,5 Millionen. Das war ein Zuwachs von 346.000 Menschen oder 0,4 Prozent. Vor allem die Großstädte wachsen – die ostdeutschen Flächenländer dagegen verlieren Einwohner.

mehr
Amtliche Statistik
Die meisten Schutzsuchenden kommen aus Syrien.

Die Zahl der Asylbewerber ist im vergangenen Jahr auf rund 186.000 gesunken. Das teilte der geschäftsführende Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit. 2016 hatten noch rund 280.000 Menschen in Deutschland Schutz gesucht. Auch die durchschnittliche Bearbeitungszeit der Anträge konnte deutlich reduziert werden.

mehr
Chinas Staatschef
Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping.

Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen in Vancouver hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping an den US-Präsidenten Donald Trump appelliert, die jüngste Entspannung mit Nordkorea für eine Wiederaufnahme der Gespräche mit Pjöngjang zu nutzen.

mehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr