Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
„Tag der Sachsen“ krisensicher - neue Bewerber in Sicht

„Tag der Sachsen“ krisensicher - neue Bewerber in Sicht

Dresden. Sachsens größtes Volksfest scheint krisensicher. Den „Tag der Sachsen" werde es auch in den kommenden Jahren geben, sagte Landtagspräsident Matthias Rößler am Dienstag in Dresden.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Es gebe von der Regierung die feste Zusage, bis 2014 an den Zuschüssen keine Abstriche zu machen. Derzeit fördert der Freistaat die Gastgeber-Kommune mit 700 000 Euro, weitere 100 000 Euro kommen den beteiligten Vereinen und Verbänden zugute.

Das Fest ist nach Ansicht von Rößler ein „Schub für die Regionen". Auch mit Blick auf potenzielle Ausrichter des Festes gab sich der Landtagspräsident optimistisch. „Um die Zukunft des „Tages der Sachsen" muss uns nicht bange sein. Die Bewerberlage ist sehr gut." Den 20. „Tag der Sachsen" richtet vom 2. bis 4. September Kamenz (Landkreis Bautzen) aus. Die 17 000-Einwohner-Stadt rechnet bei gutem Wetter mit 400 000 Besuchern. Im kommenden Jahr ist Freiberg als erste Stadt zum zweiten Mal Gastgeber. Für 2013 liegt nur eine Bewerbung vor - Schwarzenberg im Erzgebirge. Die Kommune hatte sich schon einmal für das Jahr 2007 beworben, unterlag aber damals. Für 2014 hat ebenfalls ein vormals gescheiterter Kandidat Interesse angemeldet - Großenhain. Über die Vergabe befindet letztlich das Kuratorium des Sachsen-Tages, dem Rößler als Präsident vorsteht.

Konzerte, Spiel und Festumzug, Schlemmermeile, Handwerkermeile oder Gesundheitsmeile - in Kamenz hat der Besucher die Qual der Wahl. Nur ein „Parteienmeile" gibt es dieses Mal nicht. Die Parteien präsentieren sich an verschiedenen Punkten der Stadt. Beim Festumzug um Sonntag zeigen 4000 Akteure 150 Themenbilder. Raumfahrer Sigmund Jähn - 1978 erster Deutscher im All - kommt als Ehrengast. Nach Aussagen des Kamenzer Oberbürgermeisters Roland Dantz (parteilos) wird Jähn im damaligen Raumfahreranzug erscheinen. Zum Finale soll ein riesiges Feuerwerk den Himmel über Kamenz illuminieren.

php7293a607cb201009051911.jpg

Die Tänzerinnen vom Verein Leipzig Biathlon aus Leipzig.

Zur Bildergalerie

Bei den Konzerten setzen die Kamenzer unter anderen auf die Puhdys und Schlagergrößen wie Helene Fischer, Laura Wilde und Nino de Angelo. Rößler sprach von einem Fest für Jung und Alt: „Wir müssen auf die Lebensfreude setzen." „Lessing, Lausitz, Lebensfreude" heißt auch das Motto des Festes. Rößler zog eine Linie vom größten Sohn der Stadt - dem Aufklärer Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) - bis zum Festspektakel: „Der „Tag der Sachsen" ist das Fest der sächsischen Bürgergesellschaft."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.