Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Sachsen lassen sich ihr Glück etwas kosten

Rund 310 Millionen Euro für Glücksspiele Sachsen lassen sich ihr Glück etwas kosten

Rund 310 Millionen Euro haben die Sachsen im vergangenen Jahr für Glücksspiele der Lotto-Gesellschaft ausgegeben. Durchschnittlich wurden pro Kopf 76,32 Euro eingesetzt, wie die Sächsische Lotto-Gesellschaft am Mittwoch in Leipzig mitteilte

Voriger Artikel
Keinen Fisch mehr essen? Greenpeace schockiert Industrie
Nächster Artikel
Vietnam: Sagenumwobene Schildkröte "Cu Rua" gestorben
Quelle: Peter Ending/dpa

Leipzig. Rund 310 Millionen Euro haben die Sachsen im vergangenen Jahr für Glücksspiele der Lotto-Gesellschaft ausgegeben. Durchschnittlich wurden pro Kopf 76,32 Euro eingesetzt, wie die Sächsische Lotto-Gesellschaft am Mittwoch in Leipzig mitteilte. Die Spieleinsätze für Lotto, Glücksspirale oder Eurojackpot erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 Prozent. 

Der Schwerpunkt lag beim klassischen Lotto 6 aus 49, bei dem 189,6 Millionen Euro eingesetzt wurden. Das entsprach einem Anteil von gut 61 Prozent am Gesamteinsatz. Insgesamt wurden über 152 Millionen Euro an Gewinnen ausgeteilt. Dies waren 7,43 Prozent mehr als 2014.

dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.