Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
2014 startet im Pazifik – Riesenfeuerwerk in Sydney – Partymeile am Brandenburger Tor

2014 startet im Pazifik – Riesenfeuerwerk in Sydney – Partymeile am Brandenburger Tor

Bangkok/Wellington/Sydney/Berlin. Mit selbst gemachten Böllern auf Samoa und einem Riesenfeuerwerk in Sydney begannen am Dienstag die weltweiten Silvesterfeierlichkeiten.

Voriger Artikel
Rautenkrokodil und „Einbrecherspinne“: Tierisches aus 2013
Nächster Artikel
Elisa Schöne ist das neue Schlösserland-Gesicht

Sydney (Australien) ließ es wieder richtig krachen.

Quelle: dpa

Sydney ließ es dabei wie üblich richtig krachen – sieben Tonnen Feuerwerkskörper wurden verpulvert, 1,6 Millionen Menschen waren vor der malerischen Kulisse des Hafenbecken live dabei.

Die ersten, die das neue Jahr begrüßten, waren um 11.00 Uhr MEZ allerdings die rund 200.000 Menschen im Pazifik-Staat Samoa und der Line-Inseln Kiribatis. Auf Samoa wird zwar wie in Europa mit Neujahrsbällen und Privatpartys gefeiert. In ländlichen Regionen sind aber keine Knallkörper und Tischfeuerwerk gefragt, sondern „faga’ofe“, selbst gemachte Kanonen aus zwei Meter langen Bambusstöcken. Sie werden mit Kerosin gefüllt und erhitzt. Nachbarn halten Wettbewerbe ab, wer am lautesten feuern kann.

phpf01FXy20131231154214.jpg

Ein Neujahrskuss in Kirgisistan.

Quelle: dpa

Die größte neuseeländische Stadt Auckland bot ihren 1,5 Millionen Einwohnern in der Silvesternacht Strand-Ambiente mitten in der Stadt: vier Tonnen Sand wurden dort ausgeschüttet. Um kurz vor Mitternacht lief auf einem riesigen Display am 328 Meter hohen Sky-Turm der Countdown. Nach heftigen Regenfällen mit Überschwemmungen in den vergangenen Tagen spielte gerade rechtzeitig zum Feiern auch das Wetter mit: es gab laue Sommertemperaturen. Indes warnten Behörden in der Hauptstadt der streng islamischen indonesischen Provinz Aceh am Dienstag die Bewohner davor, auf der Straße Silvesterpartys zu feiern. Dies sei eine Sünde, hieß es.

Riesenparty in der Bundeshauptstadt – letzter Neujahrsgruß auf Hawaii

php02B5vL20131231154044.jpg

Feiernde Menschen auf den Philippinen im Pazifischen Ozean.

Quelle: dpa

In Deutschland hat wie gewohnt die Bundeshauptstadt Berlin die größten Silvesterzügel in der Hand. Hunderttausende Menschen wurden rund um die Hauptbühne unter freiem Himmel direkt an Berlins Wahrzeichen erwartet. 6000 Raketen sollten in den Himmel geschossen werden, um das neue Jahr zu begrüßen. Die Partymeile erstreckt sich auf zwei Kilometer Länge auf der Straße des 17. Juni, mit 150 Ständen für Essen und Getränke. Auf der Bühne ist ein Programm mit rund 260 Künstlern geplant, ab 19 Uhr treten hier unter anderem Sänger Heino und die Band Scooter auf. Die Party wird vom ZDF ab 21.45 Uhr live übertragen.

Auch wenn in Berlin, Leipzig und Co. der vorerst letzte Sekt ausgetrunken ist findet der weltweite Silvesterreigen noch kein Ende. So stehen bis 11 Uhr nach mitteleuropäischer Zeit unter anderen auch noch die Neujahrsfeiern in Rio, Caracas, New York, Los Angeles und auf Hawaii auf dem Programm.

Die Silvesterzeiten im Überblick:

Deutsche Zeit         Das neue Jahr beginnt in

11.00 Uhr               Line-Inseln (Kiribati), Apia (Samoa)

12.00 Uhr              Auckland (Neuseeland)

14.00 Uhr              Sydney (Australien); Wladiwostok (Russland)

16.00 Uhr              Tokio (Japan); Pjöngjang (Nordkorea)

17.00 Uhr              Peking (China); Manila (Philippinen)

18.00 Uhr              Bangkok (Thailand); Jakarta (Indonesien)

19.30 Uhr              Mumbai (Indien)

20.00 Uhr              Islamabad (Pakistan)

20.30 Uhr              Kabul (Afghanistan)

21.00 Uhr              Moskau (Russland); Maskat (Oman); Dubai

21.30 Uhr              Teheran (Iran)

22.00 Uhr              Bagdad (Irak); Nairobi (Kenia)

23.00 Uhr              Durban (Südafrika); Tripolis (Libyen)

01.00 Uhr              London (Großbritannien); Lissabon (Portugal)

03.00 Uhr              Rio (Brasilien); Montevideo (Uruguay)

04.00 Uhr              Buenos Aires (Argentinien)

05.30 Uhr              Caracas (Venezuela)

06.00 Uhr              New York (New York, USA); Havanna (Kuba)

07.00 Uhr              Chicago (Illinois, USA); Managua (Nicaragua)

09.00 Uhr              Los Angeles (Kalifornien, USA)

10.00 Uhr              Anchorage (Alaska, USA)

11.00 Uhr              Honolulu (Hawaii, USA)

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.