Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Panorama
Atomruine in Ukraine
Die Grundfläche des neuen Sarkophages entspricht der von sechs Fußballfeldern. In der Mitte ist das bogenförmige Stahlgerüst 110 Meter hoch.

Eine gigantische Konstruktion soll die Umgebung der Atomruine Tschernobyl vor weiteren Strahlenschäden schützen. Der 25.000 Tonnen schwere Stahlmantel hat nun seine Endposition erreicht. Die neue Schutzhülle soll den baufälligen Betonsarkophag ergänzen.

mehr
Deutsches Topmodel im Interview
Zeigt gerne, was sie hat: Für Heidi Klum gehört das Nacktsein zum Wohlfühlen dazu.

Ihr Körper ist ihr größtes Kapital: Heidi Klum mag große Auftritte und mag das Nacktsein. Dabei, man mag es kaum glauben, plagen auch die Model-Mama gelegentlich Selbstzweifel. Im Interview spricht die 43-Jährige über offene Erziehung, ihren Umgang mit Hatern und Altersunterschied.

mehr
Wolkenkratzer-Neubau kippt zur Seite
Der 2009 fertiggestellte Millennium Tower ist der höchste Wohnbau in San Francisco. Prägnant ist seine dunkle Glasfassade.

Mehr als 400 Luxus-Appartements, mitten im Herzen von San Francisco: Der Millennium-Tower galt als Traum für Besserverdienende. Nun entpuppt sich der 2009 fertiggestellte Wolkenkratzer als Albtraum: Das 200 Meter hohe Gebäude sinkt – und kippt zur Seite.

mehr
Brasilianisches Fußballteam an Bord
Das Fußballteam von Chapecoense, hier beim Halbfinale der Copa Sudamericana.

In Kolumbien ist ein Flugzeug mit mehr als 80 Passagieren abgestürzt. An Bord waren Profis des brasilianischen Fußballteams Chapecoense – sie waren auf dem Weg zum Endspiel der südamerikanischen Copa Sudamericana. 71 Menschen kommen ums Leben.

mehr
Säugling allein im Zug
Drei Männer und ein Baby: Die Jugendlichen kümmerten sich um den Jungen, als er allein im Zug zurückgeblieben war.

Ein zehn Monate altes Baby ist alleine Zug gefahren – unfreiwillig: Die Mutter war bereits ausgestiegen, als sich die Türen schlossen, und der Regionalexpress abfuhr. Daraufhin wurden drei junge Männer spontan zu Babysittern.

mehr
Verirrte Pistenraupe war PR-Lüge
PR-Lüge: Die Schneeraupe landete absichtlich in Schleswig-Holstein, wie der Tourismusverband Seefeld (TVB) mittlerweile einräumt.

Die Geschichte von der Irrfahrt einer Pistenraupe ins schleswig-holsteinische Flachland war zu schön, um wahr zu sein. Nun ist klar: Es handelt sich nicht um ein Versehen, sondern um einen PR-Gag des Tourismusverbandes Seefeld in Tirol – und deswegen haben die Verantwortlichen jetzt ein schlechtes Gewissen.

mehr
Erschütternder Fall in Berlin
Im Berliner Stadtteil hat eine junge Frau einen Sohn zur Welt gebracht – das Baby starb nach der Geburt, die Mutter kurz darauf.

Eine junge Frau aus Berlin ist schwanger – und niemand will es bemerkt haben. Das Baby kommt zu Hause zur Welt und stirbt, kurz darauf ist auch die Mutter tot.

mehr
Schutz vor Einbrechern
Maximilian Kraft mit einer Polizeiwagen-Attrappe.

Die Fahrzeuge sehen täuschend echt aus: Eine Berliner Firma vermietet Streifenwagen-Attrappen zur Abschreckung von Einbrechern. Für 29 Euro am Tag können Hausbesitzer die blau-silbernen Autos vor ihre Tür stellen.

mehr
Ohio
Großeinsatz der Polizei auf dem Campus der Ohio State University.

Alarm auf dem Campus der Universität Ohio: Ein Mann hantiert auf dem Universitätsgelände mutmaßlich mit einem Messer. Neun Menschen werden verletzt. Am Ende ist der Verdächtige tot.

mehr
Aufschrei in Japan
„Ein Gefühl des Ozeans“ sollte die neue Schlittschuhbahn im japanischen Spaceworld Park verleihen – das versprach das Unternehmen jedenfalls in seiner Werbung.

In Japan wollte ein Freizeitpark seinen Besuchern eine neue Attraktion bieten und ließ 5000 Fische in einer Eislauffläche einfrieren. Die Idee kam nicht gut an.

mehr
Frau ist ansprechbar
Der Zustand der Frau, die vor einer Woche in Hameln an ein Auto gebunden und mitgeschleift wurde, hat sich leicht gebessert (Archivbild).

Eine Woche ist es her, dass sie an ein Auto gebunden und 250 Meter über die Straße geschleift wurde. Mehrere Tage lag die Frau im künstlichem Koma. Jetzt hat sich ihr Zustand leicht gebessert.

mehr
Fall Carolin G.
Anfang November wurde Carolin G. bei Freiburg ermordet. Vom Täter fehlt noch jede Spur.

Im Fall der Anfang November bei Freiburg getöteten Joggerin Carolin G. wurde ein bislang vermisster Laufschuh der Frau gefunden. Für Hinweise zur Aufklärung des Mordfalls sind 25.000 Euro in Aussicht gestellt.

mehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.