Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schwerer Unfall auf der A14 bei Leipzig – Lastwagenfahrer stirbt in den Trümmern

Tragisches Unglück Schwerer Unfall auf der A14 bei Leipzig – Lastwagenfahrer stirbt in den Trümmern

Bei einem Unfall auf der Autobahn 14 ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann getötet worden. Zwischen Leisnig (Kreis Mittelsachsen) und Grimma (Kreis Leipzig) war der Lastwagen des Mannes nach links von der Fahrbahn abgekommen und durch die Mittelleitplanke gebrochen

Blick auf die Unfallstelle. Die A14 ist voll gesperrt.

Quelle: TNN

Leipzig. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der Autobahn 14 südlich von Leipzig ist ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, raste das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Mutzschen und Leisnig in die Mittelleitplanke. Aufgrund der umfangreichen Bergungsarbeiten muss die A14 für den kompletten Dienstag gesperrt werden, hieß es. Autofahrer werden gebeten, die Unfallstelle zu umfahren.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war der Lastwagen um 1.38 Uhr aus noch unbekannter Ursache erst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, anschließend nach links gedriftet und in die Mittelleitplanke gerast. Das Fahrzeug durchbrach diese und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der mit Industriereiniger beladene Lkw ging nun in Flammen auf. Die herbei geeilten Rettungskräfte konnten den Brand löschen, das Führerhaus des Autos wurde aber fast vollständig zerstört.

Die Polizei ging ursprünglich davon aus, der Fahrer habe sich noch aus dem Wagen retten können. Eine großräumige Suche im Umfeld wurde veranlasst bei der unter anderem auch ein Hubschrauber der Bundespolizei zum Einsatz.

Die Suche blieb erfolglos. „Beim kompletten Ablöschen des Lkw entdeckte die Feuerwehr den verbrannten Leichnam dann gegen 3.45 Uhr im hinteren Teil des Führerhauses“, erklärte Polizeisprecher Uwe Voigt am Dienstagmorgen. Die Identität des Toten ist bisher noch unklar.

Aufgrund der andauernden Bergungsarbeiten wird die A14 den ganzen Tag gesperrt, so Voigt weiter. Autofahrer aus Richtung Dresden sollten an der Anschlussstelle Döbeln Nord abfahren und erst hinter Mutzschen wieder auf die Autobahn zurückkehren. Aus Richtung Magdeburg geht die Umleitung über Mutzschen bis nach Leisnig.

Beim Verbrennen des Industriereinigers im Lastwagen entstanden auch giftige Dämpfe, hieß es. Diese seien aber nur in geringem Maße gefährlich. Nach Messungen in den umliegenden Ortschaften empfehlen die Rettungskräfte den Anwohnern trotzdem, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

von Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr