Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Polizei findet in Berggießhübel vor Kälte zitternde Flüchtlinge

Illegal eingereist Polizei findet in Berggießhübel vor Kälte zitternde Flüchtlinge

Empfindlich kalt war es am Morgen in der Sächsischen Schweiz. Dennoch mussten sich Flüchtlinge dort zu Fuß auf den Weg machen, nachdem sie von einem Schleuser über die Grenze gebracht worden sind. Sie zitterten vor Kälte.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Berggießhübel. Nahe Pirna und in Berggießhübel hat die Polizei am Donnerstagmorgen zehn Personen aufgegriffen, die illegal eingereist waren. Die Beamten vermuten, dass sie von einem Schleuser über die Grenze gebracht worden sind. Es handelte sich um neun Erwachsene und ein Baby. Zwei liefen auf der B173 in Richtung Cotta, drei griff die Polizei am Gasthof „Heidekrug“ auf, vier weitere, darunter auch das Baby, vor Kälte zitternd vor einem Autohaus in Berggießhübel.

Von cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr