Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
ifo-Chef: Produktivitätsangleichung noch lange nicht in Sicht

25 Jahre nach Einheit ifo-Chef: Produktivitätsangleichung noch lange nicht in Sicht

Während die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West 25 Jahre nach der Einheit weitgehend erreicht wurde, wird die Produktivität im Osten nach Einschätzung von Experten noch lange hinterherhinken.

Voriger Artikel
Landtag verurteilt Angriffe auf Journalisten bei Pegida-Kundgebungen
Nächster Artikel
Imker ernten trotz Trockenheit mehr Honig
Quelle: Archiv

Dresden. Während die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West 25 Jahre nach der Einheit weitgehend erreicht wurde, wird die Produktivität im Osten nach Einschätzung von Experten noch lange hinterherhinken. Dies sei eine Folge der Lohnentwicklung, sagte der Präsident des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, am Donnerstag bei einer Tagung zu 25 Jahren Deutsche Einheit in Dresden. Heute liege die private Wertschöpfung auf dem Gebiet der damaligen DDR bei nur 62 Prozent des Niveaus im Westen inklusive West Berlin. Nach der Wende seien im Osten die Löhne zu schnell gestiegen. Dies habe verhindert, dass Investoren sich im erhofften Umfang angesiedelt hätten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr