Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Woidke und Tillich reisen erneut wegen Erhalt von Braunkohle-Tagebauen nach Schweden

Woidke und Tillich reisen erneut wegen Erhalt von Braunkohle-Tagebauen nach Schweden

Zu Gesprächen über die Zukunft der Braunkohle in der Lausitz reisen Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und sein sächsischer Amtskollege Stanislaw Tillich (CDU) am kommenden Donnerstag nach Stockholm.

Voriger Artikel
Sachsens Werbekampagne erzürnt Nürnberg: Freistaat will Würstchen verschenken
Nächster Artikel
Kein Bundesland bekommt mehr: EU investiert 2,7 Milliarden Euro in Sachsen

Braunkohle-Tagebau und Kraftwerk (Archivbild).

Quelle: dpa

Dies teilten die Staatskanzleien beider Länder am Freitag mit. Hintergrund sind die Verkaufspläne des schwedischen Staatskonzerns für den Braunkohlentagebau und die Kraftwerke.

Brandenburg fordert ein Mitspracherecht des Landes bei dem geplanten Verkauf. „Vor dem Hintergrund zuletzt widersprüchlicher Signale aus den Reihen der neuen schwedischen Minderheitsregierung wollen Woidke und Tillich aus erster Hand Auskunft über das Vorgehen der Politik und des Unternehmens Vattenfall erhalten“, heißt es in einer Mitteilung. Dazu treffen die Regierungschefs den schwedischen Wirtschaftsminister Mikael Damberg und Vattenfall-Präsident Magnus Hall. 

Die Regierungen von Brandenburg und Sachsen setzen sich für den Erhalt von Tausenden Arbeitsplätzen in der Energiewirtschaft in der Lausitz ein. Zudem sähen sie die Verstromung von Braunkohle als eine entscheidende Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende in Deutschland, heißt es in der Mitteilung.

Braunkohle gilt als klimaschädlich. Bei der Verbrennung entstehen neben großen Mengen CO2 auch Giftstoffe, die über die Schornsteine in die Umwelt gelangen. Durch die Gewinnung im Tagebau werden weite Landstriche zerstört.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr