Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unterwegs in der Region Mitteldeutschland: Tischlerhandwerk und Kräuter-Erlebnisführung

Unterwegs in der Region Mitteldeutschland: Tischlerhandwerk und Kräuter-Erlebnisführung

Dieses Wochenende können Besucher im Pillnitzer Schlosspark die alljährliche Tischlerhandwerk-Ausstellung in der Orangerie genießen. Schloss Rochlitz bietet hingegen eine neue Erlebnisführung zum Thema „Kräuter vom Mittelalter bis in die Gegenwart“.

Ein Ausflug in den Pillnitzer Schlosspark lohnt sich am letzten Septemberwochenende ganz besonders.

Quelle: Heidi Gruner

Diese und weitere  Ausflugstipps im Überblick  gibt's hier!

Unsere Ausflugstipps im Überblick: 

Dresden/Pillnitz: Ein Ausflug in den Pillnitzer Schlosspark lohnt sich am letzten Septemberwochenende (29./30. September) ganz besonders, denn in der Orangerie findet die alljährliche Tischlerhandwerk-Ausstellung statt. Absolventen der Meisterprüfung des Tischlerhandwerkes der Handelskammer Dresden präsentieren dabei ihre Prüfungs stücke. Die Schau zeigt, wie vielfältig sich der Naturwerkstoff Holz unter fachkundigen Händen verwandeln kann. Durch kunstfertige Holzverarbeitung und richtige Oberflächenveredelung entstanden sowohl funktionales, schlichtes Mobiliar als auch dekorative Möbelstücke.

Internet: www.schlosspillnitz.de 

Schloss Rochlitz: Medizin, Würze, Zauberkraut – mit einer neuen Erlebnisführung führt Schlossköchin Gertrude am Sonnabend (29. September) um  15 Uhr in die Welt der Kräuter vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Zu erfahren ist, wie selbige in vergangenen Jahrhunderten als Heil- und Würzkraut genutzt wurden. So mancher ließ sich von weisen Kräuterfrauen auch geheime Tränke brauen, um den Liebsten zu gewinnen oder unliebsame Nachbarn zu verhexen... Verraten werden auch Profitipps fürs Kochen mit Kräutern. 

Kontakt:

Anmeldung: Tel.: 03737 492310 

Internet: www.schloss-rochlitz.de 

Kamenz: Zu einem festlichen Tanzabend unter dem Motto "100 Jahre Gesellschaftstanz" lädt der 1.Tanzclub der Lessingstadt Kamenz am 29. und 30. September ins Kamenzer Hotel "Stadt Dresden" ein. Mit einem großen Showprogramm stellen die Mitglieder ihre Arbeit vor und möchten den Gästen ihre Freude am Tanzen vermitteln. Es werden sowohl aktuelle, wie auch Tänze des vergangenen Jahrhunderts in entsprechenden Kostümen dargeboten und „kleine Gäste ganz groß“ aus Tschechien zu erleben sein. Zwischen den Showteilen und danach lädt die bekannte Dresdner Tanzmusikformation „Jazzacuda“ das Publikum ein selbst das Tanzbein zu schwingen. Mit einer guten Mischung aus Tanzmusik für jeden Anspruch will der Kamenzer Tanzclub alle Tanzbegeisterten erreichen und eine Lücke im Veranstaltungsangebot der Stadt schließen.

Internet: www.tanzclub-kamenz.de 

Gohliser Schlösschen: „Spuren der Kindheit“ wird am Sonntag (30. September) mit dem Klaviertrio Leipzig (Karl Heinrich Niebuhr, Violine Henriette-Luise Neubert, Violoncello Sibylle Höhnk, Klavier) aufgeführt. Die erste bekannte Instrumentalkomposition Claude Debussys ist das erst vor wenigen Jahren entdeckte Klaviertrio G-Dur. Hier kontrastieren jugendlicher Sturm und Drang und die notwendige persönliche Auseinandersetzung mit älteren Vorbildern - es entsteht ein interessantes Bild des jugendlichen Genies, das nach eigenen Ausdrucksmöglichkeiten sucht. Anders bei Dvoraks „Dumky“, wo dem damals 50-jährigen Komponisten Erinnerungen an in der Kindheit gehörte Melodien Inspiration sind zu diesem ungewöhnlichen und bei Musikfreunden sehr beliebten Werk. 

Internet: www.gohliser-schloss.de 

Weitere Ausflugstipps in Kürze:

Torgau: Eine Führung „Verborgenes wieder entdecken – den Glanz vergangener Zeit erahnen“ beginnt 3. Oktober um 14 Uhr am Torgau-Informations-Center im Rathaus. Vom Markt, der mit seiner Renaissancebebauung noch heute den Glanz der ehemaligen kursächsischen Residenzstadt zeigt, führt der Weg direkt zum Schloss Hartenfels. Im sogenannten Heinrich-Schütz-Saal, der Spiegelstube über dem Großen Wendelstein und den ehemaligen kurfürstlichen Gemächern mit der Trinkstube werden Einblicke in die einst prunkvolle Hofhaltung möglich. Im Gewölbe unter der Schlosskirche, in der Unteren Hofstube, den Kellerräumen im Johann-Friedrich-Bau und im Nassen Keller können Besucher sogar gedanklich zu den Anfängen des Schlossbaus zurückgehen. Anschließend folgt eine Führung durch die Sonderausstellung „Die sächsischen Kurfürsten und ihre Leibgarden im Zeitalter der Reformation“. 

Kontakt:

Voranmeldung: Tel.: 03421 70140 

Internet: www.tic-torgau.de 

Preßnitztalbahn: Am 3. Oktober ist auf der Museumsbahn zwischen Steinbach und Jöhstadt wieder traditionell Volldampf angesagt. Es wird nochmals die Aquarius C, eine Gastlokomotive von der Rügenschen Bäderbahn, zum Einsatz kommen und abwechselnd die Reisezüge zwischen Jöhstadt und  Steinbach bespannen. Bei hoffentlich sonnigem Herbstwetter genießen die Besucher die Fahrt durch das romantische Preßnitztal in herbstlicher Färbung. Das Besucherbergwerk Andreas-Gegentrum-Stolln empfängt  die Besucher  von 10 bis 16 Uhr. Als lohnendes Ausflugsziel zur aktiven Erholung bietet sich auch im Herbst das Schwarzwasser- und Preßnitztal  für die  Rad- und Wanderfreunde an. Am 29. und 30. September fahren die Personenzüge im 2-Stunden-Takt von 10.05 bis 16.05 Uhr ab Jöhstadt und von 11 bis 17 Uhr ab Bahnhof Steinbach. 

Kontakt:

Tel.: 037343 80807 

Internet: www.pressnitztalbahn.de

Burg Mildenstein: Im Herbst wandelt der Chemnitzer Chor Taktwechsel gern singend durch Burgen, Kirchen und Schlösser und gastiert mit einem originellen Konzert am 3. Oktober unter dem Motto „Klang & Raum“ auf Burg Mildenstein in Leisnig. Ab 16 Uhr erklingt a-cappella-Gesang – beginnend in der Kapelle, weiterhin in den Rittersälen, im romantischen Innenhof  und dem gotischen  Kornhausboden. Die unterschiedlichen Räume werden so in ihrer jeweils eigenen Akustik zum Klingen gebracht. So geht es mit dem Publikum treppauf, treppab durch eine der ältesten Burgen Sachsens, hoch über der Freiberger Mulde gelegen (Ticket Vorverkauf 10 Euro). 

Kontakt:

Vorbestellung Tel.: 034321 62560 

Internet: www.burg-mildenstein.de 

Schloss Rochsburg: Ein besonderer Tag erfordert ein besonderes Angebot – für Familien gibt es ein solches auf dem Schloss am 3. Oktober. Das Team der Rochsburg macht von 14 bis 18 Uhr Angebote für Jung und Alt. Den kleinen Besuchern wird eine Antwort auf die Frage gegeben, wie ein Kettenhemd für einen Ritter entsteht. Wer möchte, kann sich in alten und vergessenen Spielen ausprobieren. Wer so Allerlei über Ritter und die Rochsburg erfahren möchte, sollte an einer der beiden Führungen teilnehmen.  Dazu ist um 14 und 16 Uhr Treffpunkt am vorderen Tor. 

Internet: www.rochlitzer-muldental.de 

Sächsisches Elbland: Wer sich gern von anderen Gärten inspirieren lässt, der sollte ein paar Urlaubstage im Landidyll Hotel Keils Gut im Sächsischen Elbland einplanen. Direkt am Hotelgelände liegt ein vielfältiger Schaugarten des renommierten Landschaftsarchitekten Michael Simonsen. Das Areal des 2012 eröffneten Schaugartens ist fünf Hektar groß und lädt ein, sich in den drei Mustergärten Ideen für die Umsetzung im eigenen Grün zu holen. Ein Zen-Garten und eine große Picknickwiese laden zur Entspannung ein. Im Schaugarten finden regelmäßig Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel die Pflanzenmesse am 6. Oktober. Der Schaugarten ist bis Anfang Oktober täglich(außer sonntags) von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt zwei Euro. Michael Simonsen bietet nach vorheriger Vereinbarung Führungen an. Im gemütlichen Gewölberestaurant Landidyll Hotel Keils Gut erwartet die Gäste eine saisonale und regionale Frischeküche. Das Arrangement „Genießertage“ bietet sich für einen Garten-Trip an. 

Kontakt:

Tel.: 035204 780580 

Internet: www.landidyll.com

Pillnitz:  Im Besucherzentrum der Alten Wache von Schloss Pillnitz ist noch bis zum 31. Oktober eine reizvolle Ausstellung zu erleben. Angela Straßberger ist gelernte Blütenbildnerin und zeigt mit ihren Collagen aus getrockneten Pflanzen und Blüten die Vielfältigkeit der Natur. Sie gestaltet neben  lustigen, traurigen und romantischen Gesichtern auch farbenfrohe Strukturbilder mit den unterschiedlichsten Pflanzen. Die Ausstellung ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.  

Internet:  www.schloesser-dresden.de

Schlingel-Tipps:  Familien finden außerdem auf  www.schlingel-leipzig.de Wochenendtipps für Leipzig! 

So wird das  Wetter  am Wochenende in Leipzig und Umland:  www.lvz-online.de/wetter

ao/mato

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr