Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Untersuchung zu bezahlbarem Wohnraum im Sachsen

Miete Untersuchung zu bezahlbarem Wohnraum im Sachsen

Mit dem Thema bezahlbarer Wohnraum widmet sich der Verband der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften (VSWG) an diesem Mittwoch in Dresden einem brisanten Problem. Der Verband hat nach eigenen Angaben für 18 unterschiedliche Fallgruppen untersucht, wie teuer bezahlbarer Wohnraum sein darf.

Voriger Artikel
Akuter Personalmangel - Lehrer fordern Umdenken bei der Ausbildung
Nächster Artikel
Sächsischer Staatspreis für Design vergeben
Quelle: dpa

Dresden. Mit dem Thema bezahlbarer Wohnraum widmet sich der Verband der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften (VSWG) an diesem Mittwoch in Dresden einem brisanten Problem. Der Verband hat nach eigenen Angaben für 18 unterschiedliche Fallgruppen untersucht, wie teuer bezahlbarer Wohnraum sein darf - unter anderem für Rentner Alleinerziehende oder Paare mit Kindern. Denn die Frage nach bezahlbarem Wohnraum lasse sich nicht pauschal beantworten, erklärte eine Sprecherin im Vorfeld. Die maximal finanzierbare Miete hänge von vielen Faktoren wie Einkommen, Wohnungsgröße und Energiekosten ab. Der Verband hat für die einzelnen Gruppen die jeweilige Obergrenze ermittelt und leitet daraus Forderungen ab, die nun präsentiert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr