Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Tschechien treibt Planungen für Elbe-Staustufe voran

Prüfung der Umweltverträglichkeit (EIA) beantragt Tschechien treibt Planungen für Elbe-Staustufe voran

Die tschechischen Behörden treiben die Planungen für eine umstrittene Elbe-Staustufe bei Decin (Tetschen) voran. Die Wasserstraßendirektion (RVC) hat beim zuständigen Ministerium in Prag die Prüfung der Umweltverträglichkeit (EIA) beantragt.

Voriger Artikel
Polarlichter am Himmel über Ostdeutschland
Nächster Artikel
Das sind Sachsens Autobahnbaustellen 2016

Tschechien will unterhalb von Decin an der Elbe eine Staustufe errichten. Diese Visualisierung stammt aus einem tschechischen Gutachten von 2010.

Quelle: Tschechisches Gutachten

Prag. Die tschechischen Behörden treiben die Planungen für eine umstrittene Elbe-Staustufe bei Decin (Tetschen) voran. Die Wasserstraßendirektion (RVC) hat beim zuständigen Ministerium in Prag die Prüfung der Umweltverträglichkeit (EIA) beantragt. Das sagte der stellvertretende Leiter der Behörde, Jan Bukovsky, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Zu den Neuerungen gegenüber früheren Varianten zählten „fischfreundliche Turbinen“. Diese deutsche Entwicklung minimiere das Verletzungsrisiko.

Sowohl das Verkehrs- als auch das Umweltministerium in Tschechien werden von Ministern der liberal-populistischen ANO-Partei geleitet. Alternativen zu einer Staustufe sieht die Wasserstraßendirektion nicht. „Ein Expertengutachten der Technischen Universität in Prag belegt, dass andere Lösungen ungeeignet sind, und die Staustufe notwendig ist“, sagte Bukovsky. Die Anlage könne Reedern die ganzjährige Schiffbarkeit der Elbe garantieren.

Die Wasserstraßendirektion rechnet mit einem Bescheid des Umweltministeriums bis zum Jahreswechsel 2016/2017. „Um unsere Nachbarn in Sachsen besser zu informieren, planen wir Diskussionsveranstaltungen mit der Öffentlichkeit“, sagte Bukovsky. Die Kosten des Projekts werden auf 110 Millionen Euro geschätzt.

In Sachsen wird das Großprojekt mit gemischten Gefühlen betrachtet. Zuletzt hatten sich die Grünen im Landtag sowie die SPD-AG Pirna kritisch geäußert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr