Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Traditionsmarke sorgt für Absatzplus bei Thüringer Waldquell

Vita Cola als "Zugpferd" Traditionsmarke sorgt für Absatzplus bei Thüringer Waldquell

Die Thüringer Waldquell GmbH als Produzent von Vita Cola und Mineralwasser hat im vergangenen Jahr vom Trend zu regionalen Produkten profitiert. „2015 war ein sehr erfolgreiches Jahr“, sagte der Geschäftsführer des Unternehmens, Thomas Heß, am Dienstag in Schmalkalden.

Voriger Artikel
Versicherung Mitteldeutschland bewilligt mehr Rentenanträge
Nächster Artikel
Gysi macht Wagenknecht für Wahlverluste mitverantwortlich

Zugpferd Traditionsmarke: In der Produktionsstätte der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH in Schmalkalden wird «Vita Cola» abgefüllt.

Quelle: dpa

Schmalkalden. Die Thüringer Waldquell GmbH als Produzent von Vita Cola und Mineralwasser hat im vergangenen Jahr vom Trend zu regionalen Produkten profitiert. „2015 war ein sehr erfolgreiches Jahr“, sagte der Geschäftsführer des zur hessischen Hassia-Gruppe gehörenden Unternehmens, Thomas Heß, am Dienstag in Schmalkalden. Dafür habe auch der heiße Sommer gesorgt. Insgesamt hätten den Betrieb in Südthüringen 113,1 Millionen Liter Getränke verlassen. Das sei ein Zuwachs von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresergebnis von 110,2 Millionen Litern.

Thüringer Waldquell ist Markeninhaber für die ostdeutsche Marke Vita Cola, die auch in Lichtenau in Sachsen und Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern abgefüllt wird. Der ostdeutsche Markenklassiker übersprang 2015 mit einem Plus von 5,9 Prozent nach Unternehmensangaben erstmals die Marke von 80 Millionen Litern. Davon kam nach Angaben von Heß etwa die Hälfte aus Schmalkalden. Nach Unternehmensangaben ist Vita Cola in ihrer Sparte in Thüringen Marktführer, in Ostdeutschland die Nummer zwei.

Ein deutliches Plus von 6,5 Prozent verbuchte Thüringer Waldquell beim Absatz von Mineralwasser. Die Verbraucher griffen verstärkt zu Wasser mit wenig Kohlensäure, sagte Heß. Ein Comeback erlebe die Glasflasche. Der Zuwachs sei trotz leichter Preiserhöhungen von im Schnitt zwei Cent pro Liter erzielt worden. „Wir haben das erstmals seit elf Jahren gemacht.“ In diesem Jahr sollen die Preise laut Heß stabil gehalten werden.

Das Unternehmen in Schmalkalden beschäftigt nach eigenen Angaben derzeit knapp 140 Mitarbeiter, darunter zehn Azubis. Die Beschäftigtenzahl sei stabil. Die Hassia-Gruppe, die 2015 nach Unternehmensangaben einen Umsatz von knapp 250 Millionen Euro erwirtschaftete, war 2005 bei Waldquell eingestiegen. Seitdem sei viel in Anlagen, aber auch in die Erweiterung des Sortiments investiert worden, sagte Heß. Die Investitionssumme in diesem Zeitraum belaufe sich auf etwa 22 Millionen Euro. Derzeit würden insgesamt 51 Produkte angeboten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr