Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Staatsanwaltschaft: Kein Meineid von AfD-Chefin Petry

Verfahren eingestellt Staatsanwaltschaft: Kein Meineid von AfD-Chefin Petry

Die Staatsanwaltschaft Dresden wird nicht wegen des Verdachts des Meineides und uneidlicher Falschaussage gegen AfD-Chefin Frauke Petry ermitteln. Grund dafür: Bei der betreffenden Vernehmung stand Petry rechtlich nicht unter Eid.

Frauke Petry
 

Quelle: dpa

Dresden.  Die Staatsanwaltschaft Dresden wird nicht wegen des Verdachts des Meineides und uneidlicher Falschaussage gegen AfD-Chefin Frauke Petry ermitteln. Grund dafür: Bei der möglichen Falschaussage stand Petry rechtlich nicht unter Eid.

Petry war im November vom Wahlprüfungsausschuss des Landtages wegen Unregelmäßigkeiten bei der Listenaufstellung der AfD zur Landtagswahl vernommen und anschließend vereidigt worden. Da sie dabei womöglich nicht die ganze Wahrheit erzählte, folgte eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft prüfte den Vorgang und kam zu dem Schluss, dass der Wahlprüfungsausschuss des Sächsischen Landtages keine zur Abnahme von Eiden zuständige Stelle ist.

Geau das wird von der Landtagsfraktion der Linken aber bezweifelt. "Geladene Zeugen und Sachverständige sind erforderlichenfalls zu hören und, falls der Wahlprüfungsausschuss dies für geboten hält, zu vereidigen", zitiert die Fraktion aus dem Sächsischen Walprüfungsgesetz. "Wenn die Bewertung der Staatsanwaltschaft zuträfe, hätte dies zur Folge, dass Zeugen vor dem Wahlprüfungsausschuss das Blaue vom Himmel herunterlügen könnten, ohne dass dies zu Konsequenzen führen würde. Nun wird zu prüfen sein, ob die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Bestand haben kann", teilte die fraktion mit. Ihr Abgeordneter andre schollbach hatte Petry damals wegen Meineids angezeigt.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kollegen überstimmt
Gegen AfD-Chefin Frauke Petry wird nun doch wegen des Verdachtes eines Meineids ermittelt.

AfD-Chefin Frauke Petry muss nun doch mit Ermittlungen wegen Meineides und uneidlicher Falschaussage rechnen. Nachdem die Staatsanwaltschaft Dresden am Montag die Einstellung der Ermittlungen verkündet hatte, gab es von Seiten der Generalstaatsanwaltschaft nun die Rolle rückwärts.

mehr
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr