Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sicherheitsbereich am Flughafen Leipzig/Halle evakuiert

Wegen geöffneter Tür Sicherheitsbereich am Flughafen Leipzig/Halle evakuiert

Aufregung am Morgen am Flughafen Leipzig/Halle: Wegen einer geöffneten Tür mussten hunderte Menschen den Sicherheitsbereich des Airports verlassen. Einige Passagiere wurden auch nach dem Boarding wieder aus ihren Flugzeugen geholt.

Voriger Artikel
Sozialausgaben der Großstädte seit Hartz IV-Beginn stark angestiegen
Nächster Artikel
Vattenfall bereitet Übergabe von Braunkohlengeschäft vor – Kritik an Deal

Die Polizei durchsuchte den Gebäudeteil im Terminal B mit Sprengstoffsuchhunden.

Quelle: dpa

Leipzig. Wegen einer geöffneten Sicherheitstür musste am Montagmorgen der Wartebereich des Flughafens Leipzig/Halle evakuiert werden. Betroffen waren davon rund 450 Passagiere, wie die Bundespolizei auf Anfrage von LVZ.de mitteilte. Drei Verbindungen nach Wien, Frankfurt/Main und München wurden gestrichen. Die Flüge nach Stuttgart, Köln und Düsseldorf verspäteten sich.

Eine Bundespolizeistreife bemerkte die nicht ordnungsgemäß verschlossene Tür zwischen dem öffentlichen Bereich und dem Sicherheitsbereich im Terminal B gegen 7 Uhr. Das Boarding und die Abfertigung wurden aus Sicherheitsgründen eingestellt, die Handgepäckkontrolle geschlossen. „Auch Personen, die bereits in ein Flugzeug eingestiegen waren, wurden wieder rausgeholt“, berichtete Yvonne Manger, Sprecherin der Bundespolizei. Alle Passagiere mussten zurück in den öffentlichen Bereich des Airports vor den Sicherheitskontrollen.

Sprengstoffsuchhunde im Einsatz

Die Polizei durchsuchte den Gebäudeteil im Terminal B mit zwei Sprengstoffsuchhunden. „Sicherheit hat oberste Priorität. Wir konnten nicht ausschließen, dass jemand unbefugt in den Bereich gelangt ist“, so Manger. Die Polizei stellte jedoch nichts Verdächtiges fest. Nach rund zweieinhalb Stunden wurden die Handgepäckkontrollen wieder aufgenommen. „Alles läuft inzwischen wieder regulär“, so Flughafen-Sprecherin Evelyn Schuster am Mittag.

Wahrscheinlich habe ein technischer Defekt zu dem Problem geführt, hieß es sowohl vom Flughafen als auch von der Bundespolizei. Die Tür ist normalerweise mit einer Zugangskarte gesichert und wird von Flughafen-Mitarbeitern benutzt.

Von Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr