Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sächsischer Landtag sieht IT-System gegen Angriffe gewappnet

Sächsischer Landtag sieht IT-System gegen Angriffe gewappnet

Nach der Cyber-Attacke auf den Bundestag sieht der Sächsische Landtag keine Notwendigkeit für zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen. Bisher seien keine besonderen Angriffe auf das Datennetz des Parlaments festgestellt worden, die über die üblichen im Internet kursierenden Viren und Trojaner hinausgingen, sagte Landtagssprecher Ivo Klatte.

"Die erkannten und beseitigten Gefahren hatten die jeweils aktuellen, allgemein bekannten Infektionen als Ursache."

Als Beispiel nannte Klatte einen derzeit kursierenden Trojaner. Gleichwohl sei "ein erhöhtes Interesse an Daten des Landtages nicht auszuschließen". Das Computersystem werde deshalb routinemäßig und intensiv auf Viren gescannt. Außerdem gelten demnach strenge Firewall-Regeln und der externe Netzwerkverkehr wird überwacht.

Der IT-Sicherheitsbeauftragte lege "insbesondere Wert auf die angemessene und wiederkehrende Sensibilisierung der Benutzer für die bestehenden Gefahren und Risiken", bemerkte Klatte. Der IT-Experte arbeite dabei mit dem Computer Emergency Response Team (CERT) der Landesverwaltung zusammen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.06.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr