Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Sachsen regelt Unterbringung von Sicherungsverwahrten - bessere Therapie

Sachsen regelt Unterbringung von Sicherungsverwahrten - bessere Therapie

Sachsen hat die Unterbringung besonders schwerer Straftäter nach deren Haftverbüßung jetzt geregelt. Der Landtag beschloss am Donnerstag ein Gesetz zur Sicherungsverwahrung.

Voriger Artikel
Putzen für besseren Lohn: Arbeitskampf der Gebäudereiniger auf Dresdner Theaterplatz
Nächster Artikel
Sachsen schafft 257 neue Lehrerstellen zum kommenden Schuljahr - Linke fordert mehr

Sachsen hat die Unterbringung besonders schwerer Straftäter nach deren Haftverbüßung jetzt geregelt.

Quelle: dpa

Es regelt unter anderem Unterbringung, Therapie und Arbeit der Betroffenen, die besser sein muss als die von Strafgefangenen. Sachsen setzt damit ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes um.

Im Freistaat gibt es derzeit 20 Sicherungsverwahrte. Das Justizministerium rechnet für die kommenden Jahre mit einem stetigen Anstieg. Sie sollen alle in der Justizvollzugsanstalt in Bautzen untergebracht werden, wo 40 Plätze geschaffen werden. Die Betroffenen werden dort in Wohngruppen leben, jeder hat dort ein Einzelzimmer. Bis zum vergangenen Jahr waren Sicherungsverwahrte aus Sachsen im Nachbarland Sachsen-Anhalt untergebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr