Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Sachsen baut Asylkapazität weiter aus – Ulbig warnt

Flüchtlinge Sachsen baut Asylkapazität weiter aus – Ulbig warnt

Der Freistaat Sachsen baut seine Kapazitäten für die Aufnahme von Asylsuchenden weiter aus. Aktuell leben 13.200 Menschen in Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaats, 20.000 Plätze will Sachsen schaffen. Laut Innenministerium kamen allein in den vergangenen 24 Stunden 700 Menschen neu in Sachsen an.

Dresden. Der Freistaat Sachsen baut seine Kapazitäten für die Aufnahme von Asylsuchenden weiter aus. Aktuell leben 13.200 Menschen in Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaats, 20.000 Plätze will Sachsen schaffen. Diese sind nötig. Laut Innenministerium kamen allein in den vergangenen 24 Stunden 700 Menschen neu in Sachsen an. Am Wochenende werden 1500 weitere erwartet. Innenminister Markus Ulbig (CDU) warnt: "Die Grenze ist erreicht. So können wir nicht weiter machen."

Der Fokus liege aktuell auf Leipzig. In der dortigen Bundeswehrkaserne läuft der Aufbau von Leichtbau-Hallen, in denen 900 Menschen unterkommen sollen. Insgesamt sollen auf dem Kasernengelände bis zu 2500 Menschen unterkommen. Weiterhin, so Innenminister Markus Ulbig (CDU), werde aktuell ein ehemaliges Fabrikgebäude in Döbeln geprüft.

In Dresden wird die Alte Mensa an der Bergstraße kurzfristig hergerichtet. An der August-Bebel-Straße werden Sporthalle und Sportplatz der TU Dresden für die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet. Ein weiterer Standort für eine Unterbringung in Zelten werde noch gesucht. Wie mehrere Dresdner Medien berichteten, soll das Veranstaltungszelt des Dresdner Oktoberfestes dafür genutzt werden. Wo, ist aber noch unklar.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr