Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
SPD-Minister rufen Mittelständler zu freiwilliger Frauenquote auf

SPD-Minister rufen Mittelständler zu freiwilliger Frauenquote auf

Die Minister Martin Dulig und Petra Köpping (beide SPD) haben die mittelständischen Unternehmen in Sachsen zu einer freiwilligen Frauenquote aufgerufen.

Voriger Artikel
Zu wenige Hilfsangebote: Landesbischof kritisiert Crystal-Politik in Sachsen
Nächster Artikel
Deutlich zu warm und zu trocken: Der meteorologische Herbst geht zu Ende

Der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig

Quelle: dpa

Der Freistaat sei von den Plänen des Bundes für eine verbindliche Quote in Führungspositionen börsennotierter Großunternehmen kaum betroffen, sagte Wirtschaftsminister Dulig am Sonntag in Dresden.

„Doch auch die mittleren Unternehmen sollten eine selbstverpflichtende Frauenquote anstreben und so ein Signal setzen.“ Frauen müssten wissen, dass auf sie gezählt werde und sie als Gewinn für die Wirtschaft begriffen würden. Die Regierungskoalition im Bund hatte sich in der vergangenen Woche auf eine Frauenquote geeinigt. Demnach sollen ab 2016 in den Aufsichtsräten der rund 100 börsennotierten Unternehmen mindestens 30 Prozent Frauen vertreten sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr