Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
SPD Dresden buhlt um CDU-Wähler: „Rennen ist völlig offen“

SPD Dresden buhlt um CDU-Wähler: „Rennen ist völlig offen“

Nach dem gewonnenen ersten Wahlgang um den Oberbürgermeisterposten in Dresden geht die Dresdner SPD verhalten optimistisch in den finalen Wahlkampf. Vor allem buhlen die Sozialdemokraten dabei um CDU-Wähler, nachdem deren Kandidat Markus Ulbig nach der Schlappe im ersten Wahlgang nicht mehr antritt.

Voriger Artikel
CDU, AfD und Pegida drücken Hilbert in einen Lagerwahlkampf gegen Stange
Nächster Artikel
Stichwahl um das Dresdner Oberbürgermeister-Amt? Lara Liqueur deutet Verzicht an
Quelle: Dietrich Flechtner

„In Anbetracht der erkennbaren programmatischen Gemeinsamkeiten zwischen Eva-Maria Stange und Markus Ulbig - insbesondere in den Bereichen Bildungs- und Wohnungspolitik - müsste die Dresdner CDU sich eigentlich die Frage stellen, warum sie nun einen zwar nicht unsympathischen, aber politisch farblosen Bürokraten von der FDP unterstützen sollte, von dem in den letzten Jahren keinerlei nachhaltige Impulse für die Stadt ausgegangen sind und der Probleme überwiegend auszusitzen pflegt“, sagte der Dresdner SPD-Vorsitzende Christian Avenarius.

Gleichzeitig warnte er die CDU vor einem Lagerwahlkampf. Er erinnerte die CDU daran, dass man auf Landesebene zusammenarbeite. „Es wäre ein politischer Amoklauf, ausgerechnet gegen eine Ministerin der gemeinsamen Staatsregierung einen Lagerwahlkampf anzuzetteln“, so Avenarius. Es gelte jetzt, das eigene Wählerpotenzial für Stange auszuschöpfen und zudem um Wähler der CDU und vor allem um bisherige Nichtwähler zu werben. „Wir gehen deshalb keinesfalls übermütig, aber trotzdem zuversichtlich in den zweiten Wahlgang“, sagte Avenarius.

Die von SPD, Linken, Grünen und Piraten unterstützte Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange hatte den ersten Wahlgang mit 36% gewonnen. Im zweiten Wahlgang ist Dirk Hilbert der einzige erstzunehmende Gegenkandidat. Er kam auf 31,7 Prozent. Nun wird er neben der FDP auch von CDU, AfD und Pegida unterstützt, die allesamt eine Wahl Stanges verhindern wollen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr