Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polen plant Bau von Atomkraftwerken - Sachsen können Unterlagen einsehen

Polen plant Bau von Atomkraftwerken - Sachsen können Unterlagen einsehen

Polen plant für sich das Atomzeitalter. Die Unterlagen zum polnischen Kernenergieprogramm sind ab sofort auch in grenznahen Behörden Brandenburgs und Sachsens sowie im Internet einsehbar, teilten die Umweltministerien beider Länder am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Pfarrer Lothar König erhebt in Dresden harte Vorwürfe gegen Sachsens Justiz
Nächster Artikel
Sachsen-FDP begrüßt Mitgliederentscheid

Polen plant für sich das Atomzeitalter. Die Unterlagen zum polnischen Kernenergieprogramm sind ab sofort auch in grenznahen Behörden Brandenburgs und Sachsens sowie im Internet einsehbar.

Quelle: dpa

Damit erhält die deutsche Öffentlichkeit auch die Möglichkeit, innerhalb der grenzüberschreitenden „Strategischen Umweltprüfung" (SUP) Erklärungen abzugeben. Behörden und Bürger können ihre Stellungnahmen beziehungsweise Eingaben in deutscher Sprache bis zum 4. Januar 2012 an die Generaldirektion Umwelt in Warschau sowie an das Wirtschaftsministerium in der polnischen Hauptstadt richten.

Der polnische Ministerrat hatte 2009 grundlegende Beschlüsse zur polnischen Energiepolitik gefasst. Die im Kernenergieprogramm enthaltenen 28 potenziellen Standorte für Atomkraftwerke sind in drei verschiedene Kategorien eingeteilt: empfohlene Standorte, Reserve- und sonstige Vorschläge.

phpf38182a24b201105281523.jpg

Rund 3000 Menschen demonstrierten in Dresden gegen Atomkraft.

Zur Bildergalerie
phpa0829e8248201103131402.jpg

Erdbeben, Tsunami, atomare Katastrophe: Die Menschen in Japan kämpfen mit den verheerenden Folgen. Premier Kan vergleicht die Krise mit der Notlage nach Ende des 2. Weltkriegs.

Zur Bildergalerie

Zu den vier empfohlenen Standorten gehören Kopan, Zarnowiec, Nowe Miasto und Warta-Klempicz. Die polnischen Behörden verweisen gleichzeitig darauf, dass das Kernenergieprogramm keine Baugenehmigung für einen Kraftwerksstandort darstellt. Zeitweilig war auch von einem Atomkraftwerk im Dreiländereck von Polen, Deutschland und Tschechien die Rede. Die Unterlagen zum Atomprogramm liegen vor allem in grenznah gelegenen Behörden aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr