Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Angststörungen in Dresden

Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Angststörungen in Dresden

Anfang August nimmt in Dresden eine neue städtische Anlaufstelle für Menschen, die an einer Angststörung leiden, ihre Arbeit auf. Ziel ist es, dass sich Betroffene mit anderen austauschen können, die ebenfalls mit Phobien oder Panikattacken leben müssen.

Voriger Artikel
Panda-Zwillinge im Görlitzer Tierpark
Nächster Artikel
Teurer Klinik-Service: Muttermilch-Banken sind rar geworden
Quelle: dpa

Die Selbsthilfegruppe selbst nennt sich KISS.

Alle, die sich Hilfe von KISS erhoffen, können sich direkt an die Kontaktstelle in der Ehrlichstraße 3 wenden. Anmeldungen sind auch telefonisch unter (0351) 2 06 19 85 oder per Mail an kiss-dresden@t-online.de möglich.

Auch Angehörige können versuchen, sich in der Gruppe Rat zu holen. Ob diese jedoch aufgenommen werden, entscheiden die Teilnehmer selbst. KISS leitet Betroffene allerdings auch an Selbsthilfegruppen für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen weiter.

chl/PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr