Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Negativpreis „Tonstörung“ für Sachsens Finanzminister Unland

Intransparente Öffentlichkeitsarbeit Negativpreis „Tonstörung“ für Sachsens Finanzminister Unland

Der sächsische Finanzminister Georg Unland (CDU) ist von der Landespressekonferenz als der unkommunikativste Minister mit der „Tonstörung 2016“ gerügt worden. Der Negativ-Preis ging auch an Ministeriumssprecher Stephan Gößl.

Finanzminister Georg Unland (CDU)

Quelle: Archiv

Dresden. Der sächsische Finanzminister Georg Unland (CDU) ist von der Landespressekonferenz als der unkommunikativste Minister mit der „Tonstörung 2016“ gerügt worden. Der Negativ-Preis ging auch an Ministeriumssprecher Stephan Gößl. Die sächsischen Journalisten kritisierten damit am Dienstag die aus ihrer Sicht intransparente Öffentlichkeitsarbeit des Finanzministeriums. So habe Unland etwa zu wichtigen Themen nicht zu Gesprächen zur Verfügung gestanden. Als Beispiele nannte die Landespressekonferenz etwa die regionalisierte Steuerschätzung für Sachsen oder das Verfassungsgerichtsurteil zur Beamtenbesoldung. Die „Tonstörung“ wird seit 2006 jährlich für unkommunikative Leistungen vergeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr