Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Motorradfahrer starten in die Saison - Weniger Verunglückte 2015

Vorsicht beim "einrollen" Motorradfahrer starten in die Saison - Weniger Verunglückte 2015

Mit den warmen Temperaturen machen sich die Motorradfahrer in Sachsen bereit für die Saison. Anfang April werden die meisten Saisonkennzeichen aktiv. Mit den steigenden Temperaturen nehmen erfahrungsgemäß auch die Unfallzahlen wieder zu.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums gab es im vergangenen Jahr insgesamt 1810 Verunglückte bei Motorradunfällen im Freistaat.

Quelle: dpa

Dresden. Mit den warmen Temperaturen machen sich die Motorradfahrer in Sachsen bereit für die Saison. Anfang April werden die meisten Saisonkennzeichen aktiv, sagte Markus Löffler vom ADAC Sachsen der Deutschen Presse-Agentur. Der Experte mahnte, es gerade in den ersten Tagen langsam angehen zu lassen und sich vorsichtig „einzurollen“. „Nach dem Winter ist man zwangsläufig ein wenig aus der Übung“, betonte Löffler auch mit Blick auf das Wochenende, an dem Temperaturen um die 20 Grad erwartet werden. Mit den steigenden Temperaturen nehmen erfahrungsgemäß auch die Unfallzahlen wieder zu.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums gab es im vergangenen Jahr insgesamt 1810 Verunglückte bei Motorradunfällen im Freistaat - 2014 waren es mit 1831 noch etwas mehr. Die Zahl der getöteten Biker blieb mit 36 konstant. Etwa 630 Motorradfahrer wurden schwer, knapp 1150 leicht verletzt. Zu Beginn des Jahres 2016 waren im Freistaat rund 163 700 Krafträder zugelassen.

Der ADAC Sachsen verbucht einen Trend zum Motorradfahren. Auf der einen Seite gibt es viele Jugendliche, die für das Modellprojekt „Moped mit 15“ schon vor ihrem 16. Geburtstag auf das Zweirad steigen. „Auf der anderen Seite entdecken Ältere das Motorrad als Wiedereinsteiger, wenn die Kinder schon groß sind“, so Löffler.

Zum Schutz der Biker wurde laut Verkehrsministerium im Vorjahr auf insgesamt 1290 Metern ein sogenannter Unterfahrschutz an Leitplanken angebracht. Fahrbahnbegrenzungen ohne diesen Schutz werden für stürzende Motorradfahrer nicht selten zur tödlichen Falle. Insgesamt wurden bisher 14,5 Kilometer Straße im Freistaat zusätzlich auf diese Weise gesichert, vor allem an Unfallschwerpunkten. Dafür flossen nach Ministeriumsangaben rund 400 000 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr