Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Lehrer-Streik am Freitag wird in ganz Sachsen zu erheblichem Unterrichtausfall führen

Lehrer-Streik am Freitag wird in ganz Sachsen zu erheblichem Unterrichtausfall führen

Sachsens Schüler werden am Freitag wohl vermehrt vor einem leeren Lehrerpult sitzen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen (GEW) ruft alle sächsischen Lehrer dazu auf, ihre Arbeit über den gesamten Tag niederzulegen.

Voriger Artikel
DNN-Exklusiv: Gauck erlebt selbstbewusstes Sachsen
Nächster Artikel
Kultusministerin Kurth: Lehrer-Warnstreik in Sachsen behindert Start ins Schuljahr

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen (GEW) ruft alle sächsischen Lehrer dazu auf, ihre Arbeit am Freitag niederzulegen.

Quelle: dpa

„An der Mehrzahl der sächsischen Schulen wird es zumindest keinen regulären Unterricht geben. Einige werden ganz geschlossen bleiben, andere bieten einen Notdienst an“, kündigte die GEW-Landesvorsitzende Sabine Gerold am Dienstag an. Die zentrale Protestveranstaltung des Warnstreiks findet am Freitag ab 11 Uhr vor dem Sächsischen Landtag in Dresden statt.

Die GEW fordert die Aufnahme von Verhandlungen zu einem Demografie-Tarifvertrag, der vom Freistaat wiederholt abgelehnt worden ist. „Mit dem Streik wollen wir dieser Forderung erneut Nachdruck verleihen“, so Gerold. Konkret geht es der GEW darum, die Entwicklung der Beschäftigtenstruktur im Schuldienst zu analysieren, neue Altersteilzeitregelungen zu vereinbaren sowie die Attraktivität des Lehrerberufes zu erhöhen.

Wie viele Lehrer sich tatsächlich am Streik beteiligen werden, kann Gerold noch nicht sagen. „Erfahrungsgemäß ist die Beteiligung an Lehrerstreiks in Sachsen aber immer sehr hoch“, so ihre Einschätzung. Anhand von Anmeldungen für den Bustransfer zur Protestkundgebung in Dresden lässt sich dieser Eindruck laut der GEW-Vorsitzenden auch erhärten. Diese seien schon jetzt „beeindruckend“.

In einem Informationsschreiben bittet die GEW zudem Eltern, den Streik zu unterstützen und ihre Kinder am Freitag nicht in die Schule zu schicken. Katrin Reis, Pressereferentin der Regionalstelle Dresden der Sächsischen Bildungsagentur, weist jedoch darauf hin, dass eine Schulpflicht besteht. „Auch im Streikfall hat die Schule eine Aufsichts- und Betreuungspflicht gegenüber den Schülern“, so Reis. Der Unterricht falle an den bestreikten Schulen deshalb nicht automatisch aus. Je nach der Streikbeteiligung der Lehrer werden Betreuungspläne aufgestellt oder der Unterricht durchgeführt. Die Entscheidung über die konkrete Organisation des Schulbetriebes gegebenenfalls mit Einschränkungen treffe der jeweilige Schulleiter.

Bereits ab Mittwoch hält der Sächsische Lehrerverband vor dem Kultus- und Finanzministerium in Dresden eine Mahnwache ab. Bis zum Freitag werden durchgängig fünf bis zehn Personen jeweils von 7 bis 19 Uhr beziehungsweise am Freitag von 7 Uhr bis zum Beginn der Kundgebung um 11 Uhr einen Informationsstand besetzen.

„Die Forderungen nach einem Demografietarifvertrag sind Sache für den gesamten öffentlichen Dienst. Da wir aber auch bessere Bedingungen für Lehrer fordern, werden es auch vornehmlich Lehrer sein, die die Mahnwache bestreiten“, erklärte Jens Weichelt, Vorsitzender des Sächsischen Lehrerverbandes. Adressat der Aktion ist der sächsische Finanzminister Georg Unland (CDU). Alle an der Mahnwache Beteiligten werden dann auch die Kundgebung besuchen, Weichelt selbst wird eine Rede halten. Zu Unterrichtsausfällen kommt es nach Aussagen des Vorsitzenden aufgrund der Mahnwache aber nicht

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr