Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Landestourismusverband führt „Mysterie-Checks“ in Tourismusinformationen durch

Sächsischer Tourismus Landestourismusverband führt „Mysterie-Checks“ in Tourismusinformationen durch

Trotz digitalem Wandel sorgen 224 Touristeninformationen in Sachsen für die persönliche Beratung der Urlaubsgäste. Der Landestourismusverband Sachsen nahm im Rahmen einer dreijährigen Initiative zur „Professionalisierung sächsischer Touristinformationen“ alle Einrichtungen unter die Lupe. Am Freitag präsentierte der Verband in Dresden erste Ergebnisse.

Künftig sollen auch die Tourismusinformationen mobil unterwegs sein.

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. 224 Touristeninformationen sorgen in Sachsen für die persönliche Beratung der Urlaubsgäste. Trotz digitalem Wandel sind die Informationseinrichtungen weiter gut besucht. Der Landestourismusverband Sachsen nahm im Rahmen einer dreijährigen Initiative mit dem Ziel der „Professionalisierung sächsischer Touristinformationen“ alle Einrichtungen unter die Lupe. Am Freitag präsentierte der Verband in Dresden erste Zwischenergebnisse.

Seit Januar 2016 kamen 2,7 Millionen Urlauber nach Sachsen. Das entspricht nach Angaben des Landestourismusverband Sachsens einem Anstieg von 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für LTV-Präsident Dr. Matthias Rößler (CDU) resultiert der Erfolg aus der Zusammenarbeit von Wirtschaft, Kommune und Politik: „Dabei sind Tourismusinformationen ein wichtiges Bindeglied für die Gemeinschaft der Akteure. Sie sind Multiplikatoren und zugleich Schaufenster in die Region. Deshalb ist es uns ein wichtiges Anliegen, ihre Arbeit zu unterstützen.“

Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wurde eine Situationsanalyse aller 224 sächsischen Tourismusinformationen vorgenommen. In sogenannten „Mysterie-Checks“ gaben sich Testgäste als Urlauber aus und bewerteten die Qualität der Informationseinrichtungen. Positiv bewertet wurde der gute Service in allen Einrichtungen. Trotz großem Aufgabenspektrum konnten alle 422 Mitarbeiter mit Kompetenz und Freundlichkeit überzeugen, berichtet Mandy Eibenstein, Referentin des LTV. Auch die kundenfreundlichen Öffnungszeiten – in den meisten Kommunen ganzjährig – seien ein großer Pluspunkt.

Reserven gäbe es hauptsächlich beim digitalen Angebot – nur wenige Einrichtungen betreiben derzeit eine für mobile Endgeräte optimierte Website. Auch Infoportale, an denen sich die Gäste selbstständig Informationen einholen können, findet man bisher selten. Um die Leistungsfähigkeit der Tourismusinformationen zu steigern, hat der Landestourismusverband ein Handlungskonzept aus 47 Maßnahmen erarbeitet. Diese zielen unter anderem auf die Qualifizierung der Mitarbeiter und die Optimierung der Ausstattung bzw. des Angebotes ab.

In den nächsten Monaten wird der Landestourismusverband das Konzept in den Tourismusregionen vorstellen und die Empfehlungen gemeinsam mit den Mitarbeitern in den Einrichtungen besprechen.

Von Justine Büschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

24.05.2017 - 18:46 Uhr

Neuhaus-Elf gewinnt vor 1500 Fans beim Landesklässler im Elbland mit 12:3 (5:2).

mehr
  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zus... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr