Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kompromiss der Koalition in Sachsen bringt den Wolf ins Jagdrecht

Kompromiss der Koalition in Sachsen bringt den Wolf ins Jagdrecht

Der Aufnahme des Wolfs ins sächsische Jagdrecht steht nichts mehr im Wege. Die Koalitionsparteien FDP und CDU im Landtag verständigten sich dazu auf einen Kompromiss, der den Kritikern des Plans entgegenkommen soll.

Dresden . Dresden (DNN). Der Aufnahme des Wolfs ins sächsische Jagdrecht steht nichts mehr im Wege. Die Koalitionsparteien FDP und CDU im Landtag verständigten sich dazu auf einen Kompromiss, der den Kritikern des Plans entgegenkommen soll. "Es wird einen ganz besonderen Schutzstatus für den Wolf geben", erklärte Tino Günther von der FDP. Laut dem CDU-Abgeordnete Georg-Ludwig von Breitenbuch wird das von seiner Fraktion unterstützt.

Die Pläne sind heftig umstritten. Umweltschützer befürchten, dass durch die Aufnahme des Wolfes ins Jagdrecht die Hürden für einen Abschuss des geschützten Tieres sinken.

Der Kompromiss soll das ausschließen. Im Jagdgesetz werde künftig laut Breitenbuch ausdrücklich festgehalten, dass für besonders streng geschützte Tiere wie den Wolf, den Luchs oder Wildkatzen keine Jagdzeiten festgelegt werden dürfen. Das Gesetz soll auf die im Bundesnaturschutzgesetz genannten Tiere verweisen, die einer speziellen Schutzliste der EU entsprechen. Bei anderen Tieren ist es dem Umweltministerium gestattet, Schon- und Jagdzeiten festzulegen. Der Wolf soll ins Jagdrecht aufgenommen werden, um die Jäger in dessen Überwachung einbeziehen zu können.

Mit dem Gesetz soll zudem Bleimunition mit Schroten zunächst bei Wasserwild, ab 2014 für sämtliches Wild verboten werden. Sobald eine geeignete Eratzmunition zur Verfügung stehe, soll Blei auch aus der Büchsenmunition verschwinden. Mit Blick auf Ausnahmesituationen wie beispielsweise eine Waschbärenplage sollen Totschlagfallen in Einzelfällen mit spezieller behördlicher Genehmigung zulässig sein.

I. Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

25.09.2017 - 16:32 Uhr

Die Verletzung hat sich der 30-jährige Innenverteidiger im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugezogen. 

mehr
  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr