Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Köpping und Mackenroth stellen Orientierungsbroschüre für Flüchtlinge vor

Alltagstipps Köpping und Mackenroth stellen Orientierungsbroschüre für Flüchtlinge vor

Fahren mit Bus und Bahn, Mülltrennung oder der Schulbesuch für die Kinder – Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) und der Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth (CDU) haben am Montag die dritte Auflage der „Orientierungshilfe für Asylsuchende“ vorgestellt.

Voriger Artikel
Bislang rund 30 Angriffe auf Abgeordnetenbüros
Nächster Artikel
Flüchtlinge müssen aus Leipziger Messehalle 4 ausziehen
Quelle: Julia Vollmer

Dresden. Fahren mit Bus und Bahn, Mülltrennung oder der Schulbesuch für die Kinder – Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) und der Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth (CDU) haben am Montag die dritte Auflage der „Orientierungshilfe für Asylsuchende“ vorgestellt.

Mit dem Heft sollen Asylbewerbern erste Informationen zum Land Sachsen, zum Grundgesetz und zu ersten Alltagsdingen vermittelt werden. „Die Menschen sollen wissen, wo sie überhaupt angekommen sind“, so Köpping bei der Vorstellung der Broschüre am Montag in der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) an der Nöthnitzer Straße. Die Broschüre ist in sechs Sprachen verfügbar, darunter Arabisch, Russisch und Farsi. „Hier in der Erstaufnahmeneinrichtung haben wir einige Menschen aus Eritrea, die nur Farsi sprechen, aber kaum Dolmetscher dafür“, erklärt Kai Kranich, Sprecher des Deutschen Roten Kreuz (DRK), das die EAE betreut.

Mit Hilfe von Symbolbildern sollen die Flüchtlinge dem Alphabet näher gebracht werden

Mit Hilfe von Symbolbildern sollen die Flüchtlinge dem Alphabet näher gebracht werden

Zur Bildergalerie

Neben Alltagshinweisen für die Flüchtlinge, wie „Wo kaufe ich einen Fahrschein für die Bahn?“ oder „Wie trenne ich Müll?“ geht es auch um Rechte und Pflichten. Das Verhalten bei Behördenbesuchen wird ebenso thematisiert wie der Umgang mit Geld. Viele bunte Bilder sollen das Verständnis erleichtern.  Für Köpping sind die Orientierungsbroschüren aber nur ein erster Schritt. In den kommenden Wochen sollen zunächst in sechs Erstaufnahmeeinrichtungen sogenannte „Wegweiser-Kurse“ der Volkshochschulen beginnen. Dabei würden Flüchtlinge umfassend über das Leben in Sachsen informiert und Fragen beantwortet, sagte Köpping. Zudem plant die Ministerin eine weitere Broschüre mit den ersten 20 Artikeln des Grundgesetzes. Bereits in dem aktuellen Heft sind einige der wichtigsten Artikel abgedruckt.  Die Broschüre soll nicht nur in den Erstaufnahmeeinrichtungen verteilt, sondern auch in Landkreisen und Kommunen genutzt werden. Die Kosten von rund 17.500 Euro für die neue Auflage teilen sich Ministerium und der Ausländerbeauftragte. 30.000 Exemplare wurden gedruckt.

Das Heft wird auch die Arbeit der Helfer des DRK erleichtern, da ist sich DRK-Sprecher Kai Kranich sicher. „Bisher haben wir viel mit Piktogrammen gearbeitet“. Bei mehr als 20 verschiedenen Nationalitäten in den Unterkünften sei es unmöglich, für jede Sprache einen Dolmetscher bereitzuhalten. Das DRK präsentierte am Montag seine eigene Broschüre „DRK Refugee Guide“  in neun Sprachen, die vor allem die Hausordnung und das Verhalten in der Erstaufnahme beschreibt. In 32 Erstaufnahmeeinrichtungen in Sachsen betreuen die Mitarbeiter des Roten Kreuz derzeit rund 10.500 Asylsuchende.

Derzeit leben 409 Bewohner an der Nöthnitzer Straße, 286 Männer, 124 Frauen und 127 Kinder. Um die Flüchtlinge ausreichend mit Kleidung zu versorgen, benötigt das DRK gerade dringend Spenden für die Kleiderkammer. Gesucht werden vor allem Winterhosen- und jacken, Winterschuhe für Männer und Frauen. Mit Kindersachen sei man derzeit gut versorgt, so Kranich.

Julia Vollmer mit dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr