Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Keine CDU-Wahlempfehlung für Dresdner Oberbürgermeisterwahl

Keine CDU-Wahlempfehlung für Dresdner Oberbürgermeisterwahl

Die CDU wird nach dem Rückzug ihres Kandidaten aus der Oberbürgermeisterwahl in Dresden keine Wahlempfehlung für einen anderen Bewerber abgeben.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Obwohl sein Kreisverband im Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert (FDP), der als Unabhängiger kandidiert, eine bürgerliche Alternative erkennt, werde man auch für ihn keine Empfehlung abgeben, sagte der Kreisvorsitzende Christian Hartmann am Freitag.

php9e60c8ab1d201506071243.jpg

Genau ausgeschildert: Wahllokal an der Maxim-Gorki-Straße.

Zur Bildergalerie

Grund sei die Ankündigung Hilberts, keine Vereinbarung über eine mögliche Unterstützung treffen und Gespräche mit anderen Parteien führen zu wollen.  Die CDU hatte in den vergangenen Tagen mehrfach mit Hilbert beraten. „Er ist für uns die zweitbeste Wahl nach Markus Ulbig“, sagte Hartmann. Sachsens Innenminister Ulbig hatte im ersten Wahlgang am vergangenen Sonntag für die CDU enttäuschende 15,4 Prozent geholt und daraufhin mitgeteilt, in der zweiten Runde am 5. Juli nicht mehr anzutreten. 

Bis Freitagmittag hatten nach Angaben der Stadt auch die Pegida-Kandidatin Tatjana Festerling (9,6 Prozent) und der Fraktionsvorsitzende der AfD im Stadtrat, Stefan Vogel (4,8 Prozent), ihre Wahlbewerbungen offiziell zurückgenommen. Festerling hatte ihre Anhänger bereits am Montag aufgerufen, für Hilbert zu stimmen. Die zweite Runde wird sich nun zwischen Hilbert und der rot-rot-grünen Kandidatin, Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD), entscheiden, die mit 36 Prozent das beste Ergebnis geholt hatte. Ein Unterstützung Stanges durch die CDU schließe sich schon allein deshalb aus, weil sie auch von den Linken mitgetragen werde, sagte Hartmann. Der Kandidat der Spaßpartei Die Partei, Lars Stoch alias Lara Liqueur, hat seine Bewerbung zwar noch nicht zurückgezogen, gilt aber als chancenlos. Er oder sie hatte im ersten Wahlgang 2,5 Prozent erhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr