Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Katja Kipping führt Sachsens Linke in den Bundestagswahlkampf

Katja Kipping führt Sachsens Linke in den Bundestagswahlkampf

Sachsens Linkspartei hat am Samstag in Schkeuditz ihre Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl bestimmt. Auf den ersten Platz der Landesliste kam die Bundesvorsitzende Katja Kipping, wie ein Parteisprecher mitteilte.

Voriger Artikel
Linkes Spitzen-Duo und Parteigerangel: Landesparteitag kührt Bundestagskandidaten
Nächster Artikel
Sachsens Linke stimmen sich in Schkeuditz auf den Bundestagswahlkampf ein - Gute Ergebnisse für Kipping und Hahn

Katja Kipping (35) zieht für Sachsens Linke als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf.

Quelle: dpa

Sie erhielt 79,9 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei folgt der frühere Chef der Landtagsfraktion André Hahn mit 75,6 Prozent.

Ziel der Partei ist es, mit neun Abgeordneten aus dem Freistaat in den Bundestag einzuziehen. Aktuell sind acht sächsische Linke im Bundestag vertreten. 2009 war die Partei im Freistaat auf 24,5 Prozent der Stimmen gekommen.

Zuvor hatten die Delegierten bei einem Landesparteitag ihre bildungspolitischen Leitlinien festgelegt. Unter anderem wollen die Linken mehr Fachkräfte für Krippen, Kindergärten und Horte. Das Betreuungsverhältnis soll verbessert werden. Die Partei strebt zudem ein möglichst langes gemeinsames Lernen an. Die Hochschulautonomie soll gestärkt werden.

Der Landesvorsitzende der Linken in Sachsen, Rico Gebhardt, sprach sich bei dem Parteitag dafür aus, eine Regierungsbeteiligung anzustreben. „Wir können Opposition. Ganz klar“, sagte er. „Warum tun wir uns so schwer damit, endlich deutlich und laut zu sagen: Wir sind für beides bereit.“

Parteien setzen auf Polit-Profis und bekannte Namen

Sachsens Linke hat als letzte der etablieren Parteien ihre Landesliste für die Bundestagswahl verabschiedet. Die CDU hat Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière auf den Spitzenplatz gesetzt. Der Koalitionspartner FDP tritt mit Jan Mücke an, der als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium arbeitet. Die Grünen ziehen wie immer mit einer Doppelspitze in die Wahl und vertrauen dabei auf die erfahrenen Bundestagsabgeordneten Monika Lazar und Stephan Kühn.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr