Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kamenzer Tafel nach Brand wieder am angestammten Platz

Gebäude wieder aufgebaut Kamenzer Tafel nach Brand wieder am angestammten Platz

Die Kamenzer Tafel hat ihr angestammtes Domizil wieder in Beschlag genommen. Nachdem die Halle am Garnisonsplatz im Januar 2015 durch einen Brand schwer beschädigt worden war, mussten umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen werden, um sie wieder nutzbar zu machen. Doch das ist jetzt geschafft.

Leiterin Gabriele Tenne (li.) und Sandra Muschter freuen sich, wieder im angestammten Domizil Lebensmittel an Bedürftige ausgeben zu können.

Quelle: Uwe Menschner

Kamenz. Die Kamenzer Tafel hat ihr angestammtes Domizil wieder in Beschlag genommen. Nachdem die Halle am Garnisonsplatz im Januar 2015 durch einen Brand schwer beschädigt worden war, mussten umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen werden, um sie wieder nutzbar zu machen. Doch das ist jetzt geschafft.

Gabriele Tenne ist darüber froh und dankbar. „Die Bereitschaft, uns nach dem Brand zu helfen, war riesengroß. Alle sind zusammengerückt und haben mit angepackt oder gespendet“, erklärt die Leiterin der Ausgabestelle und stellvertretende Vorsitzendes Kamenzer Tafel e.V., Gabriele Tenne. Dabei war unmittelbar nach dem verheerenden Feuer überhaupt nicht klar, ob und wie es mit der Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige in Kamenz weitergeht. Doch bereits im Februar 2015 startete das Team um Gabriele Tenne wieder durch – mit einer Interimslösung in unmittelbarer Nähe zum angestammten Domizil.

Diese ist mittlerweile leer geräumt. Der offizielle Umzug in die angestammten Räume ist bereits über die Bühne gegangen, auch wenn die Einräumarbeiten noch andauern: „Das wird uns auch noch eine Weile beschäftigen“, wie die Leiterin betont. Ihr besonderer Dank gilt dem Eigentümer des Gebäudes, „der sein Wort, es schnell wieder aufzubauen, gehalten und uns immer unterstützt hat.“ Und mehr noch: Durch die Sanierung haben sich die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessert. „Die Grundstruktur der Räume blieb unverändert, aber es ist alles heller und freundlicher geworden“, freut sich Gabriele Tenne.

Zudem steht jetzt ein zusätzlicher Lagerraum für Werkzeug, Chemikalien, Geschirr und anderes zur Verfügung. Die Ausstattung der Küche hat sich durch einen neuen Herd mit sechs Platten verbessert, der aus Spendenmitteln beschafft werden konnte. Schließlich will die Kamenzer Tafel demnächst auch ihre Tradition, an den Wochenenden (samstags und auch sonntags) eine warme Mahlzeit anzubieten, wieder aufnehmen. „Doch dafür suchen wir noch eine ehrenamtliche Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, der dies alle vierzehn Tage übernimmt“, berichtet Gabriele Tenne. Die Planungen sehen vor, ab dem März wieder zu den Mahlzeiten einzuladen. Völlig neu entstanden ist der Ausgabetresen, der anstelle des früheren gemauerten Tresens errichtet wurde. Diesem fehlt allerdings noch ein Stück, das in den nächsten Tagen ergänzt werden soll.

Der Kundenansturm hat sich nach Aussage der Leiterin im Vergleich zu der Zeit vor dem Brand eher noch verstärkt, was das Team manchmal schon fast an die Kapazitätsgrenzen führt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Vereinsmitglieder sind alle „bei der Stange“ geblieben. Auch das benachbarte Sozialkaufhaus hat seine Räumlichkeiten wieder herrichten können.

Gabriele Tenne und ihr Team wollen natürlich auch der breiten Öffentlichkeit zeigen, was in den letzten Monaten am Garnisonsplatz entstanden ist, und laden daher für Donnerstag, den 25. Februar, von 12 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. „Damit wollen wir uns auch für die große Hilfsbereitschaft der Kamenzer bedanken“, betont sie.

Von Uwe Menschner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr