Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Immer weniger Firmen in Sachsen gehen pleite

Wirtschaft Immer weniger Firmen in Sachsen gehen pleite

Immer weniger Firmen gehen in Sachsen pleite. Im vergangenen Jahr meldeten 7,2 Prozent weniger Unternehmen eine Insolvenz an als 2014. Dieser Trend hält bereits seit Jahren an, wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel in Hamburg mitteilte.

Voriger Artikel
Nach Morddrohungen: Grünen-Politiker Kasek schließt Facebook-Profil
Nächster Artikel
Sachsen verdienten 2014 mehr Geld – aber unter Bundesdurchschnitt
Quelle: dpa

Dresden. Immer weniger Firmen gehen in Sachsen pleite. Im vergangenen Jahr meldeten 7,2 Prozent weniger Unternehmen eine Insolvenz an als 2014. Dieser Trend hält bereits seit Jahren an, wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel in Hamburg am Donnerstag mitteilte. 2015 ging insgesamt 1030 Firmen in Sachsen das Geld aus. Bundesweit sank die Zahl der Insolvenzen um 5,4 Prozent auf 23 222.

„Es ist der sechste Rückgang bei den Firmeninsolvenzen in Folge und der niedrigste Stand seit Einführung der Insolvenzordnung im Jahr 1999“, sagte Bürgel-Geschäftsführer Norbert Sellin. Die stärksten Rückgange gab es in Brandenburg (-15,9 Prozent) und Thüringen (-14,6 Prozent).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr