Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Historischer Industriebau in Chemnitz wird Uni-Bibliothek

Bauprojekt Historischer Industriebau in Chemnitz wird Uni-Bibliothek

Die neue Zentralbibliothek ist der Auftakt für die Neugestaltung des Innenstadtcampus der Technischen Universität in Chemnitz. Die Stadt erhofft sich mehr studentisches Leben auf den Straßen und Plätzen.

Voriger Artikel
Verdächtige in U-Haft
Nächster Artikel
Mehr familienorientierte Angebote in den Gefängnissen
Quelle: dpa

Chemnitz. Die Alte Aktienspinnerei in Chemnitz wird nach monatelangen Abbrucharbeiten jetzt zur neuen Zentralbibliothek der Technischen Universität ausgebaut. Der Uni-Campus rücke damit näher an die Innenstadt, sagte Finanzminister Georg Unland (CDU) am Freitag. Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) besuchte er die Baustelle. „Lehre und Forschung, aber auch das studentische Leben, werden in Zukunft das Stadtbild noch stärker prägen“, so Unland.

In dem Gebäude von 1858 betrieb eine Aktiengesellschaft bis 1914 die größte Spinnerei Europas. Im Zweiten Weltkrieg wurde es stark beschädigt. Der Umbau kostet rund 49,5 Millionen Euro und soll 2018 abgeschlossen sein.

Schon seit April 2014 waren leerstehende Gebäude um den Hauptbau abgebrochen worden. Die Seitenflügel wurden in den Rohbauzustand zurück versetzt und das wertvolle, gusseiserne Tragwerk mit gemauerten Kappengewölben konserviert. Der Mittelbau wurde komplett entkernt und eine Baugrube unter anderem für das künftige Magazin ausgehoben.

Laut Finanzministerium soll der für Chemnitz wichtige historische Industriebau in den ursprünglichen Abmessungen sowie mit der historischen Fassade wieder hergestellt werden. Der Mittelteil wird Eingangshalle und Sitz der Verwaltung. In den seitlichen Gebäudeflügeln werden die Freihandbereiche angeordnet.

Oberbürgermeisterin Ludwig erhofft sich von der neuen Bibliothek einen „Entwicklungsschub“ für das Stadtviertel mit dem nahen Brühl - einem Boulevard. „Die Technische Universität war und ist Impulsprojekt für die Entwicklung des Brühls und eines innerstädtischen Universitätsquartiers“, sagte sie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr