Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Hintergrund: Die Regeln für Straßenmusiker in Dresden und anderen Städten

Hintergrund: Die Regeln für Straßenmusiker in Dresden und anderen Städten

Künftig wird jeder Musiker eine Sondergenehmigung brauchen. Instrumente wie Trommeln oder Dudelsackpfeifen sind verboten. Musiziert werden darf nur zur vollen Stunde, jeweils eine halbe Stunde lang.

Dresden:

Nach jeder Pause muss der Standort um 200 Meter gewechselt werden. Der Einsatz von Verstärkern wird künftig untersagt sein.

Leipzig:

Straßenmusiker dürfen ohne Erlaubnis spielen, so lange sie keine elektronischen Verstärkeranlagen benutzen. Nach 30 Minuten müssen die Musiker ihren Standort um 100 Meter wechseln. Auf Blechblasinstrumenten oder Trommeln darf nicht länger als 15 Minuten gespielt werden.

München:

Jeder Musiker braucht eine Erlaubnis. Es werden täglich bis zu fünf Erlaubnisse für den Vormittag und fünf Erlaubnisse für den Nachmittag ausgegeben. Von 14 bis 15 Uhr darf nicht musiziert werden. Aller 60 Minuten muss der Standort gewechselt werden. Verstärker dürfen nicht genutzt werden.

ste

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr