Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hintergrund: Das Heinz-Steyer-Stadion in Dresden

Hintergrund: Das Heinz-Steyer-Stadion in Dresden

Im Jahr 1919 eröffnet und 1928 noch einmal ausgebaut war das Heinz-Steyer-Stadion bis zum Zweiten Weltkrieg die Heimstätte des Dresdner SC. Neben den Spielen der DSC-Fußballer fanden in dem Stadion auch mehrere Länderspiele statt, unter anderem gegen Österreich und die Tschechoslowakei.

Voriger Artikel
Die Umbaupläne für das Heinz-Steyer-Stadion auf einen Blick
Nächster Artikel
Sächsische Koalitionsfraktionen wollen den Kommunen mehr Geld geben

Das Heinz-Steyer-Stadion in Dresden ist fast 100 Jahre alt.

Quelle: Stephan Lohse

Damals passten bis zu 61.000 Zuschauer auf die Ränge.

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielten zunächst die Nachfolgeteams des DSC hier. In den Anfangsjahren des Clubs kickte auch die SG Dynamo Dresden im Steyer-Stadion. Danach wurde das Stadion fußballerisch nur noch von unterklassigen Mannschaften genutzt. Zugleich diente die Anlage auch für andere Sportveranstaltungen wie die Friedensfahrt oder Leichtathletik-Wettkämpfe. Eine Tafel vor dem Stadion erinnert an die hier erreichten Weltrekorde. Den letzten stellte Heike Drechsler 1986 im Weitsprung auf.

Nach 1990 gab es verschiedene Pläne für eine Sanierung, unter anderem wollte sich Dresden mit einem neuen Stadion an dieser Stelle als Austragungsort der Fußball-WM 2006 bewerben. Auch bei der Leipziger Olympiabewerbung für 2012 spielte das Stadion in den ersten Plänen eine Rolle. Während der Jahrhundertflut 2002 wurde das Stadion schwer beschädigt, da zunächst die Weißeritz und später die Elbe das Steyer-Stadion überschwemmten. Danach wurden zwar der Innenraum und die Kabinen saniert, der Großteil der Stadions ist allerdings marode und teilweise gesperrt. Die Stadt sanierte 2011 im Rahmen der Flutschutzarbeiten die Außenwände an der Weißeritzstraße/Pieschener Allee.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr