Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Geflügelpest – Sachsen verhängt landesweite Stallpflicht

Nabu kritisiert kommerzielle Massentierhaltung Geflügelpest – Sachsen verhängt landesweite Stallpflicht

Sachsen verhängt nun doch eine landesweite Stallpflicht für Geflügel. Der Ausbruch der Geflügelpest in Sachsen gilt damit als amtlich festgestellt. Sachsens Verbraucherschutzministerin Barbara Klepsch (CDU) verteidigte die von vielen Geflügelzüchtern gefürchtete Maßnahme.

Sachsen verhängt nun doch eine landesweite Stallpflicht für Geflügel.

Quelle: dpa

Dresden. Sachsen verhängt nun doch eine landesweite Stallpflicht für Geflügel. Das teilte das Sächsische Sozialministerium am Montagabend mit. „Basierend auf der Risikobewertung des Friedrich-Loeffler-Instituts und der vorliegenden Befunde hat die Landesdirektion Sachsen in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz für das gesamte Gebiet des Freistaates die sofortige Aufstallung des Geflügels landesweit angeordnet“, hieß es in einer Mitteilung. Der Ausbruch der Geflügelpest in Sachsen gelte damit als amtlich festgestellt.

Sachsens Verbraucherschutzministerin Barbara Klepsch (CDU) verteidigte die von vielen Geflügelzüchtern gefürchtete Maßnahme, die sich auch auf das Weihnachtsgeschäft auswirken dürfte. „Eine landesweite Stallpflicht in Sachsen ist angemessen. Wir wollen damit der Einschleppung oder Verschleppung der Geflügelpest in die heimischen Haus- und Nutzgeflügelbestände vorsorglich und konsequent entgegenwirken“, betonte Klepsch.

Wie das Ministerium auf Nachfrage erklärte, sei im Rahmen der Aufstallung auch möglich, Tiere im Freien zu halten, wenn sie nach oben hin durch eine Plane und zu den Seiten mit Netzen geschützt würden, um einen möglichen Kontakt mit infizierten Wildtieren zu verhindern.

Vorausgegangen war am Wochenende der Nachweis des Virus H5N8 bei einer im Landkreis Leipzig am Cospudener See aufgefundenen verendeten Reiherente. Noch am Wochenende wurden ein Sperrbezirkes sowie ein Beobachtungsgebiet rund um den Fundort eingerichtet. Am MOntag erfolgten weitere klinische und virologische Untersuchungen der Hausgeflügelbestände im Sperrbezirk. Ergebnisse waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Das H5N8-Virus wurde in Europa und in Deutschland mittlerweile bei mehreren Wildvögeln, aber auch in Hausgeflügelbeständen amtlich festgestellt. Der Naturschutzbund (Nabu) Thüringen erhob gestern in diesem Zusammenhang schwere Vorwürfe gegen kommerzielle Geflügelbetriebe. Von dort gelange das Virus in die Natur. „Die Leidtragenden der Massentierhaltung sind zum einen unsere Wildvögel und zum anderen die vielen kleinen Geflügelhalter im ländlichen Raum, die wieder von den Behörden aufgefordert werden, ihre Tiere einzusperren“, kritisierte Landeschef Mike Jessat. „Die Kleinen dürfen wieder den Kopf hinhalten, damit einzelne Große mit Massentierhaltung viel Geld verdienen.“

Auch in Sachsen-Anhalt ordnete der erste Landkreis gestern die Stallpflicht an. Die Verwaltung des Salzlandkreises informierte, die Regelung gelte für Barby, Bernburg, Calbe sowie große Teile von Nienburg und Schönebeck. Die Gemeinden lägen an Rast- und Sammelplätzen von Wildvögeln und seien daher besondere Risikogebiete.

Nicht anders die Lage in Brandenburg. Dort soll sowohl in der Uckermark als auch im Barnim spätestens ab morgen generelle Stallpflicht für alle Geflügelhalter herrschen. In Mecklenburg-Vorpommern gilt diese bereits seit gestern landesweit.

Von Roland Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr