Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Freistaat will sächsischen Kommunen mehr Geld für Asylbewerber zuweisen

Freistaat will sächsischen Kommunen mehr Geld für Asylbewerber zuweisen

Die sächsische Landesregierung will Städte und Gemeinden bei der Unterbringung von Asylbewerbern finanziell stärker unterstützen. Das sagte Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Freitag dem MDR Sachsen.

Voriger Artikel
Neue Gespräche über Zukunft der Lehrer in Sachsen - Gewerkschaften fordern Tarifvertrag
Nächster Artikel
Dresdner Schauspielhaus wird 100 - Beifall für Premiere

Das bisherige Asylbewerberheim in der Torgauer Straße.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Zuvor hatte er sich mit Vertretern des Städte- und Gemeindetages sowie des Landkreistages getroffen. Eine genaue Summe sei noch nicht vereinbart worden, erklärte der Minister.

Binnen 14 Tagen werde es ein neues Treffen geben. Auch Sachsen muss angesichts steigender Zahlen von Asylbewerbern mehr Menschen unterbringen. Nach Angaben der Kommunen ist deshalb bislang ein Defizit von neun Millionen Euro entstanden. Dazu kommen ab Oktober noch die Kosten für 257 Flüchtlinge aus Syrien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr