Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Frauenkirche Dresden lädt am 13. Februar zum stillen Gedenken

Frauenkirche Dresden lädt am 13. Februar zum stillen Gedenken

Die Dresdner Frauenkirche lädt am Mittwoch ab 10 Uhr zum stillen Gedenken. Zum Jahrestag der Zerstörung der Stadt soll die wieder aufgebaute Kirche zum Ort des Erinnerns werden.

Mehrere Friedensandachten sowie die traditionelle „Nacht der Stille“ stehen auf dem Programm.

 "Manchmal sind die stillen Gesten die kraftvollsten", erklärt Frauenkirchenpfarrer Holger Treutmann. "Sicherlich gibt es ganz viele Arten des Gedenkens. In und um die Frauenkirche wollen wir ganz bewusst den ruhigen Formen Raum geben." Zu Gast sind mit Dean John Witcombe und Canon David Porter auch zwei Gäste aus Dresdens Partnerstadt Coventry.

Wie in den vergangenen Jahren wird auf die Fassade der Frauenkirche wieder eine brennende Kerze projiziert. Während des Gedenkens auf dem Neumarkt sollen auch 4.000 kleine Friedenstauben aus Keramik verschenkt werden. Diese hatte die Heidenauerin Petra Zak, Mitglied der Fördergesellschaft Frauenkirche, zusammen mit Grundschülern und Jugendlichen der Arbeiterwohlfahrt Heidenau sowie Insassen der Justizvollzugsanstalt Dresden hergestellt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr